Musikalische Botschafter

Der »Posaunenchor Nordgermersleben and friends« hat in diesem Herbst als Botschafter der Reformation eine Konzertreise mit 29 Blechbläsern und einer Klarinettistin durch die USA unternommen. Landesbischöfin Ilse Junkermann hatte die Schirmherrschaft für das geistliche Musikprogramm der Reise übernommen.
Der Posaunenchor aus dem Kirchenkreis Haldensleben-Wolmirstedt besuchte Michigan und Illinois und reiste zu den Niagarafällen nach Kanada. Untergebracht waren die Musiker bei amerikanischen Gastfamilien. »Die persönliche Begegnung, der musikalische und private Austausch und die herzliche Atmosphäre der Gastgeber waren die stärksten Erfahrungen«, berichtet Chorleiter Stefan Heinzel.
Das musikalische Programm stand unter dem Motto »500 Jahre Reformation – 500 Jahre Kirchenmusik«. In Amerika sind Brass Ensembles und Marching Bands beliebt und sehr erfolgreich. Die Auswahl der größtenteils sehr alten Stücke von mitteldeutschen Komponisten war in den USA etwas Besonderes. Neben Konzerten in Kirchen übernahm der Posaunenchor die musikalische Gestaltung des deutschsprachigen Gottesdienstes in Frankenmuth und bot eine Musikstunde für 400 Schüler der dortigen St. Lorenz Lutheran School an.
Das nächste Konzert spielt der Chor am 10. Dezember, 14 Uhr, in der Kirche Nordgermersleben. (G+H)

Autor:

EKM Nord aus Magdeburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.