Diakonie
"Erst einmal machen wir Weltspiele"

Freude nach der Unterschrift: Christiane_Krajewski_(Präsidentin SOD), Alexander_von_Garczynski_(Athletensprecher SOSA), Nyasha_Perera_(Internationaler Athletensprecher), Lea_Schergun_(Athletensprecherin SOSA), Bundespräsident Frank- Walter Steinmeier und dessen Frau Elke Büdenbender sowie Frank_Diesener_(Präsident_SOSA) (v.l.n.r) nach der Vertragsunterzeichnung im Schloss Bellevue.
  • Freude nach der Unterschrift: Christiane_Krajewski_(Präsidentin SOD), Alexander_von_Garczynski_(Athletensprecher SOSA), Nyasha_Perera_(Internationaler Athletensprecher), Lea_Schergun_(Athletensprecherin SOSA), Bundespräsident Frank- Walter Steinmeier und dessen Frau Elke Büdenbender sowie Frank_Diesener_(Präsident_SOSA) (v.l.n.r) nach der Vertragsunterzeichnung im Schloss Bellevue.
  • Foto: SOSA/Frank Diesener
  • hochgeladen von Katja Schmidtke

Der Athletensprecher Sachsen-Anhalt, Alexander von Garczinsky von der Evangelischen Stiftung Neinstedt, war zu Gast beim Bundespräsidenten Frank Walter Steinmeier in Berlin. Der Hintergrund des Besuches war, dass Vertreterinnen und Vertreter von Special Olympics Deutschland (SOD) wie die Präsidentin Christiane Krajewski, und Dr. Timothy Shriver, Vorsitzender von Special Olympics International (SOI) in Anwesenheit von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den offiziellen Veranstaltervertrag unterschrieben. Damit können im Jahr 2023 die ersten World Games auf deutschem Boden durchgeführt werden.

Special Olympics ist die olympische Organisation für Menschen mit einer geistigen Behinderung. Die World Games sind der internationale Vergleich der Sportlerinnen und Sportler und finden analog der Olympischen Spiele alle vier Jahre an einem anderen Ort statt.

Zu Unterzeichnung des Vertrags waren auch 40 Secial Olympics Athletinnen und Athleten aus dem Bundesgebiet geladen. So auch Alexander von Garczinsky, der mit seinen beiden Vertreterinnen Sachsen-Anhalt in der Bundeshauptstadt repräsentieren durfte.

Für Alexander von Garczinsky waren die drei Tage in der Hauptstadt auch mit anderen Terminen gekoppelt. So gab es als Vorbereitung auf das Treffen mit dem Bundespräsidenten einen zweitägigen Workshop. Hier wurden im Kreise der Vertreter aus allen Bundesländern Vorschläge und Ideen besprochen, wie man die Weltspiele für ein sichtbares Zeichen nutzen kann, wie schön und wichtig Inklusion ist. Für Alexander von Graczinsky waren in diesem Workshop die Gerechtigkeit zwischen den Menschen mit und ohne Behinderung und auch die Integration ins Berufsleben zentrale Themen.

Vertragsunterzeichnung ist ein Ansporn

"Erst einmal machen wir Weltspiele in Berlin!" war die freudige Aussagen von Alexander von Garczinsky nach seiner Rückkehr in Neinstedt. Und neben den Ausführungen über die Arbeit in dem Workshop und der Vertragsunterzeichnung blieben auch andere Dinge im Gedächtnis, die nicht alltäglich sind. So berichtet Alexander von Garczinsky lachend, "wir wurden behandelt wie Könige. Nach dem Kontrollcheck sind wir zum Schloss Bellevue gefahren worden und man hat uns sogar die Türen aufgehalten".

Für Alexander von Garczinsky und die anderen Sportlerinnen und Sportler bedeutet die Unterschrift des Vertrages jetzt einen zusätzlichen Ansporn. Immerhin wollen sie ja auch sportlich in Berlin ihr Können unter Beweis stellen.

Die Secial Olympics World Games in Berlin finden vom 16. bis 25. Juni 2023 statt und sind eine der größten sportlichen und humanitären Veranstaltungen des Jahres. Nach der Eröffnungsfeier im Berlinder Olympiastadion treten etwa 7.000 Athletinnen und Athleten mit ihren Unified Partnerinnen und Partnern aus über 170 Nationen an neun Tagen in 24 Sportarten gegeneinander an. Sie werden von 3.000 Trainern und 20.000 Volunteers unterstützt. Die Weltspiele werden zudem 12.000 Famileinangehörige der Sportlerinnen und Sportler und 500.000 Zuschauer anziehen.  (red)

Autor:

Katja Schmidtke aus Halle-Saalkreis

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen