Stiftung unterstützt Bauarbeiten

Eisleben (G+H) – Für die Restaurierung und Konservierung von Gesimsen, Gewänden und Maßwerken an der Nord- und Ostfassade der St. Andreaskirche in Eisleben gibt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz 20 000 Euro. Bereits vor sieben Jahren unterstützte die Stiftung Restaurierungsarbeiten am Dach der Kirche mit 35 000 Euro.
St. Andreas ist die Pfarrkirche der Eislebener Altstadt, die bereits 1180 als »parochia superior« beschrieben wurde. Der heutige Bau stammt aus dem 15. Jahrhundert. Von der hölzernen Kanzel soll Luther seine letzten vier Predigten gehalten haben.

Autor:

EKM Nord aus Magdeburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.