Gemeindezentrum mit Mönchszellen

  • Foto: Karsten Georgi
  • hochgeladen von EKM Nord

Nach zehn Jahren der archäologischen Untersuchungen und Rekonstruktionen wird das ehemalige Augustiner-Eremiten- Kloster St. Annen in Eisleben mit einem Festgottesdienst am
23. September, 11 Uhr, als Gemeindezentrum eröffnet. Pfarrer Christoph Hellmich (hier auf dem Hof zwischen Kloster und Kirche) und die Gemeinde sind froh und stolz: Denn die Mönchszellen des Klosters stammen von 1516, sie sind nahezu unverändert und damit die einzigen authentischen Räumlichkeiten der Lutherzeit in Eisleben. Besucher können sie ebenso besichtigen wie die neue Dauerausstellung, die sich dem Übergang von der mittelalterlichen Frömmigkeitskultur zur reformatorischen Praxis widmet; geöffnet vom 1. April bis 12. November montags bis samstags 10 bis 16 Uhr, sonntags 11.30 bis 16 Uhr; vom 13. November bis 31. März montags bis freitags 10 bis 16 Uhr und nach dem Gottesdienst.

Autor:

EKM Nord aus Magdeburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.