St. Jakobi Hettstedt
Tanzania Patentreffen

Seit über 30 Jahren unterhält die St. Jakobigemeinde in Hettstedt eine Beziehung zur lutherischen Kirchengemeinde Iringa, Ortsteil Mlandege in Tanzania. Mit den Partnern vor Ort wurde ein Kindergarten gebaut und werden Schüler der Sekundarstufe mit einem Stipendium unterstützt. In diesem Jahr konnten 17 Stipendien übergeben und 52 Kindergartenkinder finanziell begleitet werden. 3 Studenten besuchen eine weiterführende Ausbildung, berichtete Pfarrer Sebastian Bartsch vom Tanzania Arbeitskreis. Kathrin Cuck hatte den Treffpunkt im Agthe-Saal mit landestypische Utensilien aus Tanzania liebevoll gestaltet. Besonders willkommen war Henriette Greulich aus Dresden, sie war Volontärin in Iringa über das Berliner Missionswerk. Sie konnte den Anwesenden in einer kleinen PowerPointPräsentation viel Neues aus dem Land und den Aktivitäten vor Ort berichten. Besonders erfreute die Information, dass nun auch das pädagogische Konzept des Kindergartens weiterentwickelt worden ist. Darüber gibt es seit Jahren einen Austausch zwischen den Gemeinden. Es wurden erstmals Spielgeräte für die Kinder angeschafft und in das pädagogische Programm integriert. Die Kindergärten in dem ostafrikanischen Land haben einen ausgeprägten Vorortscharakter mit der Unterweisung in der Landessprache Suaheli, Englisch und Mathematik. Das dies möglich geworden ist, scheint auch auf staatlichen Druck geschehen zu sein. Der Kindergarten wurde malermäßig instand gesetzt und mit frischen, kindgerechten Bildern verziert. Auch dafür wurde mit der Überweisung von 7.790,00 EURO für das Jahr 2020 finanzielle Mittel aus Hettstedt bereitgestellt.

Autor:

St. Jakobi Online- Redaktion Sebastian Bartsch aus Eisleben-Sömmerda

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen