St.- Jakobi-Kirche Hettstedt
Schätze der Pilgerstraßen Sachsen-Anhalt

Die Ausstellung „Schätze der Pilgerstraßen Sachsen-Anhalt“ ist zurzeit in der St.- Jakobi-Kirche Hettstedt zu sehen. Im Rahmen der kirchlichen Öffnung kann die Ausstellung wochentags von 09:00-12:00 Uhr unter der Beachtung der aktuellen Corona- Bestimmungen besichtigt werden. Der Ausstellungsraum ist mit einem HEPA 13 Filter ausgestattet. Corona- Selbsttests sind kostenpflichtig vor Ort möglich. Mit einem elektronischen Thermometer kann die aktuelle Körpertemperatur zum Einlass bei Auffälligkeiten geprüft werden.
Die Ausstellung besteht aus 12 Roll- up Tafeln, welche Artefakte aus Bodenfunden des Landesamtes für Archäologie und Denkmalschutz Halle zeigen. Erstmalig wurde eine solche Schau zusammengetragen und durch den halleschen Grafiker Ronald Reinicke in Szene gesetzt. Die wertige Ausstellung ist noch bis zum 30.04. in Hettstedt zu sehen und bildet den Auftakt der Kirchengemeinde zu einer Reihe zum diesjährigen Stadtjubiläum unter dem Motto „975 Jahre im Segen des heiligen Jakobus“. Nicht nur das hettstedter Stadtwappen ziert eine Darstellung von St. Jakobus auch kann davon ausgegangen werden, dass der historische Jakobus- Pilgerweg einst, so auch in der Neuzeit, durch Hettstedt gegangen ist. Ein Artefakt entstammt direkt einer Grabung an der St.-Jakobi-Kirche. Das Stadtjubiläum bezieht sich auf eine kirchliche Schenkung an die Stiftskirche Meisen vor 975 Jahren. Schon Professor Hermann Grössler vermutet in seinem Standartwerk zu den Bau- und Kunstdenkmälern, dass sich wohl auch schon im Vorgängerbau der heutigen Kirche von 1418 ein Altar des Heiligen Jakobus in Hettstedt befunden hätte. Die Ausstellung wandert danach im Heiligen Jahr noch durch weitere Stationen in Sachsen-Anhalt. Die nächste Station wird das Benediktinerkloster auf der Huysburg sein. Ein Heiliges Jahr findet immer dann statt, wenn der Tag des Apostels Jakobus am 25.07. auf einen Sonntag fällt. Der Jakobsweg führt in das spanische Santiago de Compostela, wo sich das Grab des Heiligen befinden soll. Weltweit machen sich zu solch einem Ereignis Menschen als Pilgerinnen und Pilger dorthin auf den Weg. Eine Station kann die St.-Jakobi-Kirche in Hettstedt sein. Besonders da Fernreisen in Pandemiezeiten nur schwer möglich sind, lädt Pfarrer Sebastian Bartsch als Präsident der St. Jakobus- Gesellschaft Sachsen- Anhalt zu einem kleinen Pilgerweg auf Stationen im Bundesland ein. Pilgerstempel sind in allen Stationen der Ausstellung erhältlich.

Autor:

St. Jakobi Online- Redaktion Sebastian Bartsch aus Eisleben-Sömmerda

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen