Diakonie
Matthias-Claudius-Haus-Stiftung empfängt Hunderte Gäste zum Jahresfest

Das Theaterstück der stiftungseigenen Laienspielgruppe „Comedia G(Cl)audius“ probte seit Anfang März  „Der kleine Prinz kehrt zurück“.
3Bilder
  • Das Theaterstück der stiftungseigenen Laienspielgruppe „Comedia G(Cl)audius“ probte seit Anfang März „Der kleine Prinz kehrt zurück“.
  • Foto: Sabrina Gorges/Claudius-Haus
  • hochgeladen von Katja Schmidtke

Einmal im Jahr wird groß gefeiert. Zum Stiftungsfest kommen Hunderte Besucher in die  Matthias-Claudius-Haus-Stiftung. Der bunte Nachmittag endet traditionell mit einemTheaterstück, bei dem Akteure und Zuschauer mit viel Herzblut der Hitze trotzen. Lange Schlangen am Eiswagen, dichtes Gedränge im kühlen Schatten und viele bunte Sonnenschirme vor der Bühne: Hunderte Gäste haben am vergangenen Samstag der sommerlichen Hitze getrotzt und das Jahresfest der Matthias-Claudius-Haus-Stiftung Oschersleben gefeiert.

Die Besucher erlebten einen bunten Nachmittag, der kurz nach dem Mittag mit einemFreiluftgottesdienst eingeläutet wurde und mit Lagerfeuer und Live-Musik am Abend endete. Dazwischen gab es auf dem weitläufigen Wohnstättengelände viel zu entdecken und zu genießen. Nach der Stärkung am üppigen Kuchenbüffet oder an einem der zahlreichen Kulinarikstände konnte gebastelt, gemalt, gespielt, gesungen und getanzt werden. Die Olsenbande aus Altenweddingen spielte auf, während vor allem die kleinen Gäste die vielen Mitmachaktionen auskosteten. Wo kann man denn schon mal eigenhändig einen kleinen Traktor um riesige Strohballen lenken?

Baustellen-Führungen

Stark frequentiert waren auch die Führungendurch den gerade entstehenden Wohnstätten-Neubau, zu denen der künftige Hausleiter Jörg Müller und Geschäftsführer Michael Lange eingeladen hatten. Mehrmals wurden
Gruppen bis zu 20 Personen durch die Räume des „Ralf-Triller-Hauses“ geleitet, das nach seiner Fertigstellung im Herbst dieses Jahres das neue Zuhause für 24 Menschen mit Behinderungen sein wird. Und weil dem Wohnhaus mit Namen „Anbau“ aus diesem Grund der notwendige Abriss bevorsteht, wurde dessen Wand zur Kreativfläche. Höhepunkt des Tages war wie jedes Jahr das Theaterstück, das die stiftungseigene Laienspielgruppe „Comedia G(Cl)audius“ seit Anfang März in vielen, vielen Proben ausgearbeitet und gestaltet hatte. Mit dem gewohnten Engagement und Herzblut brachte das Ensemble „Der kleine Prinz kehrt zurück“ auf die Bühne, das sie frei nach Jean-Pierre Davidts interpretierten.

Autor:

Katja Schmidtke aus Halle-Saalkreis

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.