Kirche von Kindesbeinen an

»Vor 20 Jahren, als meine Mutter 75 war, bin ich in ihre Fußstapfen getreten«, erinnert sich Helga Olbert an ihren Start als Kirchenälteste. Nun kandidiert die 66-Jährige wieder für den Gemeindekirchenrat von St. Nicolai in Ballenstedt.

Von Uwe Kraus

Kirche habe sie fast mit der Muttermilch aufgesogen, berichtet die studierte Maschinenbauingenieurin, die bis zur Rente in der Pflege tätig war. Seit 53 Jahren singt sie in der Kantorei. Früher wohnte sie vis-à-vis des Gemeindehauses, das keinen Wasseranschluss hatte. »Da wurde bei uns Kirchenkaffee gekocht.«
Doch heute treiben sie viele Probleme um. »Die Pfarrer werden weniger, die Organisten und Kirchenmusiker auch. Da ist es schon schwierig, dass in der Gemeinde gesungen wird. Unterdessen fahren wir zur Kantorei nach Gernrode.« Erst kürzlich sangen sie gemeinsam mit den Neinstedtern und Ascherslebenern Mendelssohn Bartholdys »Lobgesang«. Dieses Zusammengehen habe prima geklappt. Das verleitet zu Gedankenspielen, wie es in Ballenstedt mit den beiden evangelischen Gemeinden weitergehen könnte. »Vielleicht nehmen wir die Fusion der Schlosskirchen- und Nicolai-Gemeinde in den nächsten sechs Jahren in Angriff. Aber das ist nicht so leicht.«
Helga Olbert ist dafür bekannt, dass sie nicht nur den Kirchengarten pflegt, sondern auch einen Blick für viele Dinge drumherum hat. »Der Pfarrer kann ja seine Augen nicht überall haben.« Sie will als Kirchenälteste ihren Beitrag zur Gemeindearbeit leisten und kritisch begleiten. Die Gottesdienste werden zu wenig besucht. »Gemeindeglieder sind getauft, konfirmiert, haben kirchlich geheiratet, aber sind nun inaktiv. Wir müssen Ideen diskutieren.« Vielleicht entstehen so neue Impulse, so wie es mit dem »Christlichen Creativ Centrum David« gelang. Die Nicolai-Gemeinde gibt damit jedem Ballenstedter Kind die Chance, an musischen, kreativen und sportlichen Angeboten teilzuhaben.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.