Kunst als Dank für Unterstützung

Torgau/Leipzig (epd) – Mit zwei Kunstdrucken haben sich die Friedensläufer des Reformationsjubiläumsjahres 2017 bei ihren Unterstützern im nordsächsischen Torgau bedankt. Auf Schloss Hartenfels übergaben sie die Reproduktionen aus der Serie »Alles ist gefrorenes Licht« des Chemnitzer Künstlers Marian Kretschmer an die Stadt, wie das Landratsamt Nordsachsen in Torgau mitteilte.
Das Festjahr zum 500. Jubiläum der Reformation durch Martin Luther (1483–1546) war mit dem Reformationstag am 31. Oktober zu Ende gegangen. Die mehrere Dutzend Läufer waren Ende April 2017 zu einem etwa 2.000 Kilometer langen Lauf von Rom nach Wittenberg aufgebrochen. Die Aktion stand unter dem Motto »Für Frieden, Toleranz und Gerechtigkeit, gegen Fremdenfeindlichkeit« und wurde von katholischer und evangelischer Kirche unterstützt. Gelaufen wurde in mehreren Etappen in Zweier-Teams. In Torgau hatten die Läufer am 7. Mai den letzten Stopp vor ihrer Ankunft in Lutherstadt Wittenberg eingelegt.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.