Neue Mitarbeiter im Pfarrbereich Niedergebra
Gute Stimmung beim Neuanfang

Die Kirchenältesten segnen ihren neuen Pfarrer Michael Steinke in Niedergebra. Neben ihm seinen Frau Annegret Steinke mit der er sich die Pfarrstelle teilt.
3Bilder
  • Die Kirchenältesten segnen ihren neuen Pfarrer Michael Steinke in Niedergebra. Neben ihm seinen Frau Annegret Steinke mit der er sich die Pfarrstelle teilt.
  • Foto: Regina Englert
  • hochgeladen von Regina Englert

Herzlich willkommen im Kirchenkreis Südharz, so hieß es letzten Sonntag in der Niedergebraer St. Nicolai-Kirche. Gleich drei neue Gesichter und eine ganze Familie konnten dort begrüßt und in ihren Dienst eingeführt werden. Das Pfarrehepaar Annegret und Michael Steinke sowie der Gemeindepädagoge und Religionslehrer Alexander Schönlein. Rund zwei Stunden wurde im Gottesdienst musiziert, Urkunden verlesen, gesegnet, gemeinsam Abendmahl gefeiert, viele gute Wünsche ausgesprochen und Geschenke überreicht. Die Kirche war so voll, dass sogar trotz zusätzlicher Bestuhlung einige stehen mussten. Ein festlicher, emotionsreicher und musikalischer Gottesdienst erwartete die Besucher. Der Flötenkreis war mit zwölf Flötistinnen gekommen. Zudem hatte sich ein Projektchor aus Nordhäuser Kantorei, Pfarrern und Superintendent nebst Gattin spontan gebildet, geleitet von Martina Lübbecke. Doch damit nicht genug. Horst Jäger wurde in diesem Gottesdienst als Leiter des Posaunenchores Niedergebra nach jahrzehntelangem Dienst feierlich verabschiedet. Wohl auch zum Dank waren die Bläser in so großer Zahl erschienen, um den Gottesdienst mitzugestalten.

Gute Stimmung war greifbar

Bei den anschließenden Gruß- und Dankesworten war die gute Stimmung im Pfarrbereich förmlich greifbar. Die beiden Gemeindekirchenratsvorsitzenden Liane Köhn und Evelyn Lübbecke begrüßten Pfarrer und Gemeindepädagogen herzlich. Sie dankten allen Haupt- und Ehrenamtlichen für ihren engagierten Dienst während der Vakanzzeit und ganz besonders Superintendent Andreas Schwarze für seinen persönlichen Einsatz. Dass die Vorsitzenden selbst ein Blümchen zum Dank für ihr Engagement von ihrer Gemeindesekretärin erhielten, hat sie vermutlich überrascht und dabei war es mehr als verdient. Die zehn Gemeinden sind froh, dass die Vakanzzeit ein so schnelles Ende fand und der Pfarrbereich nun mit einem neuen Mitarbeiterteam frisch durchstarten kann. Und wenn im Oktober Gemeindekirchenratswahlen waren, dann haben sich auch diese Teams in den drei Kirchspielen Gebra, Großlohra-Friedrichsrode und Hainrode neu gebildet. Ein Neustart auf allen Seiten, das lässt freudig und gespannt in die Zukunft schauen.

Autor:

Regina Englert aus Südharz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.