Die »Sendung mit der Maus« für Kinder und Erwachsene

Premiere: Zum ersten Mal bei einem Kirchentag wird die Maus mit Wickie, Heidi und der Biene Maja auf der Bühne stehen.
  • Premiere: Zum ersten Mal bei einem Kirchentag wird die Maus mit Wickie, Heidi und der Biene Maja auf der Bühne stehen.
  • Foto: I. Schmitt-Menzel/WDR
  • hochgeladen von Kirchenzeitungsredaktion EKM Süd

Kreiskirchentag: Reformation spielerisch erleben auf dem »Markt der Möglichkeiten« in Nordhausen

Von Regina Englert

Hier kommt die Maus! Und zwar zum Kreiskirchentag am 18. Juni in Nordhausen! Rund um die Blasii-Kirche, im Zentrum der Kreisstadt, beginnt das Fest um 10 Uhr morgens mit einer Begrüßungsandacht des Ökumenischen Kindergartens. Gleich im Anschluss wird die Maus, der von Kindern so geliebte Star aus der »Sendung mit der Maus«, die Bühne erobern. Noch nie zuvor war die Maus Gast eines Kirchentages. Die Freude ist riesig. Und sie kommt nicht allein – Wickie, Heidi, die Biene Maja, Mia&me, Wissper und Leo Lesemaus werden ebenfalls in Nordhausen erwartet.
Doch es geht in Nordhausen auch ganz klassisch zu. Da können beispielsweise Thesen an eine Tür genagelt werden, die die Besucher ins Gespräch bringen sollen. Ob sie kritisch, lustig oder nachdenklich sein werden, da lässt sich Superintendent Andreas Schwarze gern überraschen. Zwei Pfarrerinnen begleiten diese Aktion. Für die Kinder dreht sich auf der Lutherspielstraße alles um den Reformator, inklusive eines Glücksrades und Thesenwettnageln. Natürlich fehlt im Südharz auch der beliebte Markt der Möglichkeiten nicht. Themen wie der Weltgebetstag oder die Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes in Namibia werden aufgegriffen. Die Synodale Ulrike Patzelt durfte dorthin mitreisen. Viele haben ihre Berichte bereits auf der Homepage des Kirchenkreises begeistert verfolgt. Zudem zeigen Kirchbauvereine ihre Kreativität beim Fundraising, die Mitteldeutsche Kirchenzeitung ist mit einem Stand vor Ort, die Diakonie, die Nordthüringer Werkstätten, die Evangelische Grundschule Nordhausen und viele mehr bieten Informationen und laden zum Mitmachen ein.
»Und zum Kirchentag freuen wir uns schon jetzt auf den Besuch von Gerhard Schöne und auf den hörenswerten geschichtlichen Einblick mit Thomas Müller, dem Direktor der Mühlhauser Museen«, ergänzt die Reformationsbeauftragte Petra Gunst gut gelaunt.
Dieses Fest wird für alle Aktiven der Abschluss einer ganzen Festwoche sein. »Das Motto des Reformationsjubiläumsjahres im Südharz ›Luthers Freunde‹ hat viele motiviert, sich aktiv einzubringen. Der Kirchenkreis, die Stadt, verschiedenste Organisationen, Institutionen, Schulen und Kindergärten planten gemeinsam«, erzählt Superintendent Schwarze sichtlich begeistert. Und fröhlich lädt er ein mitzufeiern: »Herzlich willkommen bei ›Luthers Freunden‹ in Nordhausen, den alten und den neuen.«

Autor:

Kirchenzeitungsredaktion EKM Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.