Zirkus in den Ferien

Eine Clownsnummer gehörte natürlich zum Zirkusprogramm der Ferienkinder in der Evangelischen Familienbildungsstätte Klötze, das sie im voll besetzten Zelt vor Eltern und vielen anderen Neugierigen aufführten.
  • Eine Clownsnummer gehörte natürlich zum Zirkusprogramm der Ferienkinder in der Evangelischen Familienbildungsstätte Klötze, das sie im voll besetzten Zelt vor Eltern und vielen anderen Neugierigen aufführten.
  • Foto: Meike Schulze-Wührl
  • hochgeladen von EKM Nord

Evangelische Familienbildung: Zeitvertreib und Wertevermittlung in der »EFA« in Klötze

Von Renate Wähnelt

Nach der Raubtierfütterung ist der Geräuschpegel deutlich gedämpft. Die Betreuerinnen, Ehrenamtlichen und Muttis, die während der Ferien in der Evangelischen Familienbildungsstätte in Klötze (Kirchenkreis Salzwedel) ein buntes Programm anbieten, schmunzeln jeden Tag neu über den Heißhunger der Kinder, der sich beim Drang an den Mittagstisch lautstark bemerkbar macht. Irgendwer prägte dann den Begriff »Raubtierfütterung«. Der hatte eine Woche lang sogar seine echte Berechtigung, denn die Kinder übten ein Zirkusprogramm ein.
Von der Dekoration über die Kostüme bastelten die 25 Kinder alles selbst und studierten Nummern ein, die sie sich selbstredend auch ganz allein ausgedacht hatten. »Es ist uns wichtig, dass sich jeder etwas suchen kann und wir nichts Fertiges vorsetzen. Wir haben Zeit zu fragen, zum Beispiel welche Farbe ein Kind auswählen möchte. Und häufig ist am nächsten Tag alles anders, muss etwas Neues ausprobiert werden«, sagt Simone Behr zufrieden. Seit zehn Jahren arbeitet sie im »EFA«, wie die Klötzer das Fachwerkhaus neben der Kirche liebevoll nennen. Inmitten des Gewusels fühlt sie sich wohl. Das Gefühl teilt sie mit den Chefinnen Thekla Putzke und Antje Kampe. Und auch die anderen Mitarbeiterinnen Petra Kampe und Heidrun Ahrens können gut mit einem kleinen Chaos umgehen. Wenn es zu groß wird, wissen sie die Schar zu bändigen.
Die Evangelische Familienbildungsstätte unter der Trägerschaft des Evangelischen Kirchengemeindeverbands Klötze ist offen für Menschen jeden Alters und jeder Herkunft, bietet Räume für Selbsthilfe- und Sportgruppen, Baby-Gymnastik, beherbergt die Christenlehre und vieles mehr. Das Ferienprogramm hat sich immer weiter entwickelt. Inzwischen gibt es für manche Woche sogar Wartelisten, erzählt Simone Behr. Dabei bleibt Raum für Spontanbesuche: »Wenn eine Oma mit ihrem Ferienkind vorbeikommen will, geht das auch.« Allerdings haben Kinderfreizeiten, Kinderbibelwochen und andere kirchliche Angebote Vorrang. Doch da sich Land, Landkreis und die Stadt sowie der Kirchenkreis an der Finanzierung beteiligen, achten Thekla Putzke und Antje Kampe sehr darauf, dass die Angebote so bunt sind wie das Leben – oder das Zirkusprogramm in der vorletzten Ferienwoche.
Zur Aufführung waren natürlich Eltern, Großeltern und sonstige Familienangehörige herzlich eingeladen. Einige von ihnen hatten beim Zeltaufbauen und anderen Vorbereitungen geholfen. Und dann hatten sowohl die Abc-Schützen als auch die Größeren – wer älter als zwölf ist, kommt meist nicht mehr – in der Manege viel zu bieten. Hula-Hoop-Reifen und Dia-
bolo-Jonglage, Pferdedressur (mit zweibeinigen Pferden natürlich …) und vieles mehr. »Die Kinder erleben hier ein Miteinander, dass sie Rücksicht aufeinander nehmen. Das sind christliche Grundlagen«, resümiert Simone Behr. Aus Kindersicht klingt das dann so: »Am schönsten ist das Basteln – und das Essen«, sagt Emilia Schrader. Raubtierhunger hin oder her – ehe nicht alle sitzen, wird nicht angefangen. Und aufstehen ist erst erlaubt, wenn alle fertig gegessen haben.
Nun sind die Ferien fast vorbei. Im Oktober soll es wieder ein Ferienprogramm in der »EFA« geben. Aber erstmal beginnt das neue Schuljahr.

Autor:

EKM Nord aus Magdeburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.