Premium

Guss der Georgsglocke für die Georgskirche in Salzwedel-Perver
Heiße Bronze und viel Erfahrung

Glockengeburt: Simon Laudy (re.) und seine Helfer befreien die Glocke aus der Verschalung.
  • Glockengeburt: Simon Laudy (re.) und seine Helfer befreien die Glocke aus der Verschalung.
  • Foto: Thorsten Keßler
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Von Thorsten Keßler

Als am 13. April gegen 21.30 Uhr der Guss der 320 Kilogramm Georgsglocke beginnt, lässt sich die Anspannung mit den Händen greifen. Kurz zuvor hatte Simon Laudy, der Chef des siebenköpfigen, niederländischen Glockengießerteams, noch einige Worte an die trotz des Nieselregens zahlreich erschienenen und in einer dichten Traube rund um das überdachte Stahlgerüst stehenden Besucher gerichtet. Absolute Ruhe sei nötig, »damit wir hören können, wie sich die Form füllt; damit wir anhalten können, oder schneller oder langsamer gießen.«
Dann wünscht Laudy, der kleine, schlanke Mann mit den kurzen blonden Haaren und der Zigarette im Mundwinkel, den Zuschauern viel Spaß. Der ordinierte Gemeindepädagoge Joachim Thurn spricht ein Gebet.

 Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.