Thüringer Pfarrerbuch wird vorgestellt

Meiningen (G+H) – In der Meininger Stadtkirche wird am Freitag, 6. Oktober, um 17 Uhr der im Jahre 2017 fertiggestellte siebte Band des Thüringer Pfarrerbuches der Öffentlichkeit vorgestellt. Nach einem geistlichen Wort von Superintendentin Beate Marwede werden Stefan Michel, Lehrstuhlbeauftragter am Lehrstuhl für Spätmittelalter und Reformation am Institut für Kirchengeschichte an der Universität Leipzig, und Christa Klingbeil, eine der Autorinnen des Buches, Erläuterungen zur Entstehung des Buches geben.
Der siebte Band des Thüringer Pfarrerbuches nennt etwa 3 000 Pfarrer des ehemaligen Herzogtums Sachsen-Meiningen von der Reformation bis 1918. Zu Sachsen-Meiningen zählten nicht nur die Zentren Meiningen, Hildburghausen, Salzungen oder Wasungen, sondern auch die Exklave Camburg. Wie bei den vorangegangenen Bänden basieren die Biogramme auf gründlichen archivalischen Studien zu den 127 sachsen-meiningischen Pfarrstellen. Musikalisch wird der Festakt mit Orgelmusik von der Reger-Orgel begleitet.

Autor:

EKM Süd aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.