»Die Überwindung der Todesmauer«

Erfurt (epd) – Unter diesem Titel zeigt die Außenstelle der Stasi-
Unterlagenbehörde in Erfurt eine Ausstellung zum früheren Grenz-
regime der Tschechoslowakei. Bis zum 31. Oktober werde an ausgewählten Beispielen an Fluchtversuche nach Bayern und Österreich erinnert, teilte die Behörde mit. Dabei gehe es nicht nur um die Schicksale der Opfer der kommunistischen Herrschaft in der Tschechoslowakei, sondern auch um das von DDR-Bewohnern wie Hartmut Tautz, hieß es. Beim Versuch, die Grenze in Richtung Westen zu überqueren, sei der 19-Jährige von zwei Hunden der Grenzpolizei angegriffen worden und dann seinen schweren Verletzungen erlegen. Für die Ausstellung wurden den Angaben zufolge Akten der Stasi sowie des tschechoslowakischen Geheimdienstes verwendet.
Bis 31. Oktober, täglich von 9 bis 18 Uhr, Außenstelle des Bundesbeauftragten zur Aufarbeitung der Stasi-Unterlagen in Erfurt, Petersberg (Haus 19), Eintritt frei

www.bstu.bund.de

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.