Landeskirche Anhalts zu Corona-Krise
Keine Gottesdienste - Kirchen trotzdem geöffnet

Vor dem Hintergrund der Corona-Krise hat sich der Landeskirchenrat der Ev. Landeskirche Anhalts heute gemeinsam mit der Kreisoberpfarrerschaft auf weitere Maßnahmen und Empfehlungen für das kirchliche Leben in Anhalt verständigt. Sie sollen dazu beitragen, die Zahl der Neuinfektionen möglichst gering zu halten und das gesundheitliche Risiko gerade für ältere und kranke Menschen zu verringern.

Gottesdienste und Veranstaltungen
Den Kirchengemeinden wird dringend empfohlen, vorerst bis Ostern (12.4.) alle Gottesdienste abzusagen. Auch alle Veranstaltungen, Konzerte, Gemeindekreise, Gruppen und Gremiensitzungen sollen bis dahin entfallen. Zuständig für konkrete Entscheidungen und die Umsetzung vor Ort sind die Kirchengemeinden bzw. die Gemeindekirchenräte. Zusätzlich kann es von staatlichen Behörden verhängte Verbote von Veranstaltungen geben, wie etwa in der Stadt Dessau-Roßlau. Ob Gottesdienste in der Karwoche und zu Ostern sowie danach stattfinden können, werden Landeskirchenrat und Kreisoberpfarrerschaft Anfang April beraten. Ebenfalls wird das Präsidium der Landessynode sich darüber verständigen, ob die für den 24./25. April geplante Frühjahrstagung der Landessynode stattfinden kann.

Kasualien
Hochzeiten und Trauerfeiern sollen, wenn möglich, verschoben werden. Erdbestattungen sind davon selbstredend nicht betroffen.

Was können Gemeinden tun?
Kirchengebäude sollen so lange wie möglich zu gottesdienstlichen Zeiten für persönliche Gebete und Einkehr geöffnet sein. Pfarrerinnen und Pfarrer sowie andere kirchliche Mitarbeitende sollen dann für seelsorgerliche Anliegen ansprechbar sein. Kirchengebäude können nach Maßgabe der Kirchengemeinden auch darüber hinaus geöffnet werden. Kirchengemeinden sind gehalten, einen möglichst engen Kontakt per Telefon oder auf elektronischem Weg mit Gemeindegliedern zu halten, um Menschen in den Gemeinden im Bedarfsfall schnell helfen zu können.

Kirchenboten
Die aktuellen Informationen sollen in die nächste Ausgabe der gemeindlichen Kirchenboten aufgenommen und so breit wie möglich in den Gemeinden kommuniziert werden.

Landeskirchenamt und Regelungen für Mitarbeitende
Das Landeskirchenamt der Landeskirche Anhalts in Dessau arbeitet wie gewohnt weiter, bleibt jedoch für den Publikumsverkehr geschlossen. Alle Kommunikation erfolgt auf dem digitalen Weg oder über Telefon. Dienstreisen von Mitarbeitenden werden bis auf weiteres untersagt.

Schulen und Kindergärten
Wie staatliche Einrichtungen bleiben auch die kirchlichen Schulen und Kindergärten bis zum 13.4. geschlossen. Hinsichtlich der Notfallbetreuung gelten die gleichen Regelungen wie bei staatlichen Einrichtungen.

Digitale Angebote
- Einen Überblick über digitale kirchliche und gottesdienstliche Angebote im Internet finden Sie hier: https://www.ekd.de/kirche-von-zu-hause-53952.htm
- Bis auf weiteres bietet die Landeskirche Anhalts einen täglichen Podcast (eine Andacht zum Hören) mit einem geistlichen Impuls an, der wechselnd von Mitarbeitenden aus Anhalt gehalten und eingesprochen wird. Er wird dann auf der Homepage der Landeskirche unter www.landeskirche-anhalts.de sowie auf Facebook (facebook.com/kircheanhalt) und Twitter veröffentlicht.
- In Planung ist jeweils ein sonntägliches Gottesdienstangebot aus Anhalt, das per Live Stream übertragen werden soll.

Sonderaktion Ostern
Eine kirchliche Sonderaktion zu Ostern, die alle Kirchengemeinden in Anhalt verbinden soll, ist in Planung.

Autor:

Johannes Killyen aus Landeskirche Anhalts

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen