SAMMANT - Freiheit, die ich meine

Ein Jubiläumskonzert zu 30 Jahren deutscher Einheit

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Deutschen Einheit stellt SAMMANT ein Konzert auf die Beine, das das musikalisch Verbindende als gesellschaftlich Verbindendes in den Fokus stellt. Mit dem Projekt „Freiheit, die ich meine“ sollen deutsche Volkslieder als eine Wurzel gemeinsamer ost- und westdeutscher Identität wieder stärker in das gegenwärtige Bewusstsein geholt und in zeitgenössischen Bearbeitungen im Licht der globalisierten Welt reflektiert werden. Es geht also um das Wieder-Wurzeln in der eigenen Kultur und gleichzeitig um ein freudiges Willkommen heißen außereuropäischer Musikkulturen. Nähe trifft Ferne, Altes, Vergessenes wird neu erfahrbar, das Fremde wird Eigenes. Kulturelle Gegensätze werden dabei als befruchtend und bereichernd wahrgenommen und integriert.

Das Wort SAMMANT kommt vom althochdeutschen Wort "samant", das "alle zusammen" bedeutet. Unter diesem Begriff haben sich Musiker aus unterschiedlichsten Richtungen zwischen Klassik, Jazz,Elektro-Lounge, zeitgenössischer Musik und Weltmusik mit einer gemeinsamen Vision zusammengefunden. Dabei geht es darum, alte deutsche Volkslieder auszugraben und sich mit deren gesamtdeutscher Bedeutung und deren Öffnung für die globalisierte musikalische Welt zu beschäftigen. So verbinden sich in diesem Projekt deutsche Volkslieder mit indischen Tabla-Rhythmen, afrikanischen Schlitztrommeln oder östlichen Satz-Gesängen und erscheinen in völlig neuen Gewändern.

SAMMANT steht so dafür, dass eine Verbindung zum deutschen kulturellen Erbe auf fruchtbare, weltoffene Weise ohne Deutschtümelei möglich ist und möchte die Musik in dieser Haltung mit dem Publikum teilen, gerade anlässlich des Jahrestages der deutschen Einheit. So möchten wir die Feierlichkeiten zu diesem Jubiläum mit einem kulturellen Ereignis bereichern, das ein deutliches Zeichen und Symbol der Verbundenheit und Weltoffenheit setzt und damit den öffentlichen Boden für Reflektionen und neue Wege der kulturellen Verortung bietet.

SAMMANT
Anna Sophia Backhaus, Gesang
Monika Herold, Bass
Peter Lang, Piano
Nils Alf, Klarinette & Saxophon
Kay Kalytta, Percussion

Veranstaltet wird das Konzert vom Atelier für Kultur und Zukunft.e.V.
Mit freundlicher Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei

Eintritt: 7€

Autor:

Anna Sophia Backhaus

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen