Weltladen der Kirchengemeinde Bad Liebenwerda

2Bilder

Gabriele Nickschick hatte in ihrem früheren Wohnort Nordhausen schon Erfahrung in der kirchlichen Weltladenarbeit gesammelt. Diese wollte sie nach ihrem Umzug nach Bad Liebenwerda 2008 gerne fortführen. Nach einem Vortrag in der Gemeindegruppe „after eight“ über Projekte in Els Salvador gelang es ihr, Interesse für die Eine-Welt Arbeit und den fairen Handel zu wecken. Spontan gründete sich die "Eine-Welt-Gruppe" der Kirchengemeinde.
Der Verkauf von fair gehandelten Waren fand anfangs nur zu besonderen Anlässen aus einem Schrank heraus in der Kirche statt. Als 2011 der Bau der Suptur abgeschlossen war, konnte dort der Weltladen einziehen. An diesem zentral gelegenen Standort wurde er schnell angenommen.
Inzwischen gibt es in der "Eine-Welt-Gruppe" 20 Mitstreiterinnen und Mitstreiter, die alle ehrenamtlich, also völlig ohne Bezahlung, in ihrer Freizeit tätig sind. So können die Verkäufe im Laden, aber auch viele Sonderverkäufe in der Umgebung abgesichert werden.
Nachdem der Ladenaufbau abgeschlossen und ein vielseitiges Sortiment vorhanden war, konnten Überschüsse erzielt werden, welche an verschiedene Hilfsprojekte gespendet werden. Die Spenden beruhen zum größten Teil auf persönlichen Kontakten, da es der Gruppe sehr wichtig ist, dass das Geld komplett bei den Empfängern ankommt.
So wurden innerhalb der letzten zehn Jahre ca. 30 500 Euro gespendet. Diese Summe setzte sich aus den Verkaufserlösen und Geldspenden an die "Eine-Welt-Gruppe" zusammen. Spendenprojekte waren bisher:
-Kinderhilfe Afghanistan,
-Gesundheitsprojekt und Altenspeisung El Salvador,
-Peru-Aktion eV,
-Salam Schule (Schule für syrische Flüchtlingskinder in der Türkei),
-Kindergarten in Namibia,
-Kinderhilfe Siebenbürgen e.V.
Damit erwachsen aus der Arbeit der Eine-Welt-Gruppe doppelte Effekte: Zum Einen erhalten die Erzeuger vor Ort faire Entgelte für ihre Arbeit und zum anderen können eine verschiedene, kleinere Hilfsprojekte wirkungsvoll unterstützt werden.
Zum breitgefächerten Sortiment des Ladens gehören Lebensmittel wie Kaffee, Tee, Kakao, Wein, Gewürze, und Schokolade, darunter sehr viele Bio-Produkte, auch für Vegetarier und Veganer, sowie Kunstgewerbe, Taschen, Tücher und Schmuck und aktuell auch Mund-Nasen-Bedeckungen aus Kenia.
Der Weltladen ist dienstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr und donnerstags von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Regelmäßig finden aber auch Sonderverkäufe in der Region statt,

Fotos: Dirk Gebhard

Autor:

Gemeindebrief Bad Liebenwerda aus Bad Liebenwerda

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen