Premium

Dorfkirchen mit neuem Gesicht
Moderne Kunst in alten Räumen

Besuch aus Magdeburg: Gunnar Schellenberger (2. v. r.), Staatssekretär für Kultur in Sachsen-Anhalt, im Gespräch mit Gemeindevertretern. Die „Lichtbänder“ in der Apsis stammen vom Glaskünstler Johannes Schreiter.
  • Besuch aus Magdeburg: Gunnar Schellenberger (2. v. r.), Staatssekretär für Kultur in Sachsen-Anhalt, im Gespräch mit Gemeindevertretern. Die „Lichtbänder“ in der Apsis stammen vom Glaskünstler Johannes Schreiter.
  • Foto: Fotos (2): Heiko Rebsch
  • hochgeladen von Michael von Hintzenstern

Lichtblick: Die Dorfkirchen in Kermen und Eichholz im anhaltischen Kirchenkreis Zerbst erfahren mit kunstvoll gestalteten Fenstern eine enorme Aufwertung.
"Nach 50 Jahren“, findet Albrecht Lindemann, „ist es an der Zeit.“ An der Zeit, der Dorfkirche von Kermen wieder Leben einzuhauchen. Und um ihrem Ziel so schnell wie möglich so nah wie möglich zu kommen, scheuen der Pfarrer und sein Gemeindekirchenrat keine Mühen. Kermens Kirche St. Petrus und Paulus soll wieder in altem Glanz strahlen. Doch bis dahin müssen alle Beteiligten noch eine lange Wegstrecke absolvieren.
Die um 1200 errichtete Kirche von Kermen ist eine der kleinsten im anhaltischen Kirchenkreis Zerbst – und zeigt einen immensen Sanierungsbedarf. An Aufmerksamkeit mangelt es ihr augenblicklich nicht.

Premium
Mehr lesen?
Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen zahlungspflichtigen Premium-Artikel.
Um den Beitrag ganz bzw. im E-Paper lesen können, benötigen Sie ein Glaube+Heimat-Digital-Abo.
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Dann melden Sie sich bitte hier mit Ihren Zugangsdaten an.

Sie haben noch kein Digital-Abo?
Dann registrieren Sie sich hier.
Autor:

Michael von Hintzenstern aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen