Neue WebSite des Kirchenkreises Südharz
Was für ein Anblick!

Neues Gesicht der WebSite des Kirchenkreises Südharz
  • Neues Gesicht der WebSite des Kirchenkreises Südharz
  • Foto: Regina Englert
  • hochgeladen von Regina Englert

Wer die WebSite des Kirchenkreises Südharz www.ev-kirchenkreis-suedharz.de aufruft, der wird sich die Augen reiben. „Mitten im Wonnemonat Mai geht unsere Homepage neu an den Start“, freut sich Superintendent Andreas Schwarze, der den Prozess intensiv begleitet hat. Ein frischeres, modernes Erscheinungsbild der WebSite wird die User überraschen. Und das erst recht, wenn sie oder er die Seite mit dem Handy aufruft. „Neben den Veränderungen im Design ist die wichtigste Neuerung die Umstellung auf das „Responsive Layout“, erklärt Volker Franke von der ausführenden Agentur wirsinds. Die neue WebSite passt sich jetzt dem Endgerät an, egal ob Smartphone, Laptop, Tablet oder großem Büro-Bildschirm. Dadurch ist sie immer leicht zu überblicken. Kein unnötiges Hin- und Hergeschiebe des Inhalts mehr, wenn man mit dem Handy unterwegs ist. Weitere Vorteile sind zudem der optimierte Code für Suchmaschinen und der Screenreader, der besonders für Menschen mit Seh- oder Hörbeeinträchtigung von Vorteil ist.



Drei Aspekte für die Neugestaltung

Dem Kirchenkreis waren bei der Neugestaltung drei Aspekte wichtig: dass die neue Homepage überall und von möglichst vielen Menschen verwendet werden kann, dass sie Sicherheit für die persönlichen Daten der Nutzer bietet und dass das Aktuelle sofort ins Auge springt. „Mit dem Relaunch haben wir das alles erreichen können. Es macht Spaß, sich durch die Seiten zu klicken und sich zu informieren“, motiviert Superintendent Andreas Schwarze, es doch einmal selbst zu testen. Die Umstellung kommt gerade in Coronazeiten zum richtigen Zeitpunkt, denn sie bietet viele Möglichkeiten „Kirche von zu Hause“ aus erleben zu können. „Und sie weckt hoffentlich auch die Neugier auf „Kirche vor Ort, live und in Farbe“, schaut Andreas Schwarze mit dem Blick auf die nun wieder möglichen Gottesdienste mit Gemeinde in den Kirchen voraus.
Einen weiteren Vorteil hat die neue Version zudem für die vielen Autoren dieser Seite „Änderungen am Backend (Admin-Bereich) ermöglichen es den Mitarbeitern nun mehr Inhalte als bisher, ohne Programmierkenntnisse, zu erstellen und zu bearbeiten“, erklärt Volker Franke das neue System. Benutzerfreundlichkeit war ebenfalls eines der Stichworte, die dem Kirchenkreis sehr wichtig waren. Im Südharz stellen die Mitarbeiter und Gemeinden ihre Artikel und Termine selbstständig auf die Homepage. Jeder Benutzer kann mit seinen bisherigen Kenntnissen nun weiter mit ihr arbeiten.
Alle bisherigen Inhalte und Funktionen wurden übernommen, neue kamen und kommen in den nächsten Tagen noch hinzu. „Die Umstellung erfolgt „on the fly“ im laufenden Betrieb der Seite“, erläutert Regina Englert, die Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit des Kirchenkreises, und bittet bei noch auftretenden kleinen Unebenheiten um Nachsicht.

Autor:

Regina Englert aus Südharz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen