Miteinander verbindlich den Glauben leben

Christine Reizig ist Landespfarrerin für Gemeindeaufbau.
  • Christine Reizig ist Landespfarrerin für Gemeindeaufbau.
  • Foto: Landeskirche Anhalts
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Neu in Anhalt: Die Geistliche Weggemeinschaft trifft sich seit einigen Monaten regelmäßig in Köthen

Am 2. Dezember tritt die neue Geistliche Weggemeinschaft in Anhalt ins Licht der Öffentlichkeit. Kirchenpräsident Joachim Liebig wird mit den Mitgliedern eine Andacht mit Abendmahl feiern. Darüber, was die Gemeinschaft ist und was sie bewirken will, sprach Angela Stoye mit der Landespfarrerin für Gemeindeaufbau, Christine Reizig.

Neben den Kirchengemeinden in Anhalt nun noch eine Geistliche Weggemeinschaft. Wozu?
Reizig:
Auf gar keinen Fall soll die Geistliche Weggemeinschaft eine Kon-
kurrenz zu den traditionellen Kirchengemeinden und ihrer Arbeit sein, sondern eine Ergänzung.
Wir sind eine Gruppe von Menschen, die sich gegenseitig in ihrer geistlichen Entwicklung stärken und voranbringen wollen. Das geschwisterliche Miteinander einer solchen Gemeinschaft ist geprägt von offenem Austausch, Vertraulichkeit und Verschwiegenheit – zum Beispiel auch über persönliche Anliegen, Fragen und Zweifel.

Hat die Weggemeinschaft Vorbilder?
Reizig:
In konkreter Gestalt nicht, denn dazu sind die bestehenden Geistlichen (Weg-)Gemeinschaften viel zu unterschiedlich. Wir haben uns Rat bei Mitgliedern der Evangelischen Geschwisterschaft e.V. geholt. Wir sind mit dieser Gemeinschaft darin gleich, dass wir ohne ein geistliches Zentrum über das Land verteilt gemeinsam verbindlich Glauben leben wollen.

Wie sieht die Weggemeinschaft in Anhalt aus?
Reizig
: Es ist eine Gruppe, aber kein Verein mit Eintrittserklärung und Statut, auch kein Orden mit Gelübden. Wir haben auch kein festes Gebäude. Allerdings haben wir Grundlagen für unsere Weggemeinschaft erarbeitet. Eine ist das Gebet. Wir beten füreinander, für die Landeskirche Anhalts und ihre Gemeinden. Jede und jeder kann die gesamte Gruppe oder einzelne in konkreten Anliegen um besondere Fürbitte ersuchen. Wem es möglich ist, der soll sich immer dienstags um 7.15 Uhr an seinem Wohnort in das Gebet für die Evangelische Landeskirche Anhalts einfügen, das zu diesem Zeitpunkt im Landeskirchenamt in Dessau gehalten wird.

Welche weiteren Schwerpunkte gibt es?
Reizig:
Die Mission, aber nicht in Form von Aktionen. Unser Ansatz ist das persönliche Vorbild. Jeder soll sich in seinem privaten Umfeld zuerst um ein tägliches geistliches Ritual bemühen. Und mit dem eigenen entwickelten geistlichen Leben soll jeder Angehörige der Weggemeinschaft in seine jeweilige Umgebung ausstrahlen. Denn als Christinnen und Christen sind wir unserem Umfeld das Zeugnis über unseren Glauben schuldig.

Aber ganz ohne Treffen geht es nicht ab, oder?
Reizig:
Auch wenn Gebete über große Entfernungen verbinden, geht es doch nicht ohne Zusammenkünfte. Die bisher 16 Mitglieder aus verschiedenen Orten Anhalts treffen sich verbindlich am jedem 2. Samstag eines geraden Monats – zum Bibellesen, zum Austausch über Fragen des Glaubens und die persönliche Glaubenspraxis. Bei diesen Treffen teilen wir uns mit, welche Rituale uns gut tun und schenken uns Ideen.
Und wir arbeiten daran, unsere Geistliche Weggemeinschaft weiterzuentwickeln – für uns und für unsere Landeskirche.

2. Dezember, Köthen, Christliche Medienbibliothek, Goethestr. 34, 15 Uhr; Abendmahlfeier: 17 Uhr. Telefon (03 40) 25 26 11 03

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.