„Aufbruch der Demokratie“: Christoph Kuhn liest im Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara

Das Krankenhaus St. Elisabeth und Barbara Halle (Saale) und der Friedenskreis Halle e.V. laden am Freitag, dem 25. Oktober 2019, 19 Uhr, zu einer Lesung mit Musik in die Krankenhauskapelle des Krankenhauses St. Elisabeth und Barbara, Mauerstr. 5, 06110 Halle, ein. Es liest der Schriftsteller Christoph Kuhn (Halle) aus seinem Buch "Sprüche aus Asche", Texte zu Fotografien von Hans-Jörg Schönherr.

Christoph Kuhn spürt er in seinen Texten blitzlichtartig der DDR-Geschichte nach, lässt in seinen Episoden aufscheinen, was zu ihrem Ende beitrug, aber auch, worüber wir uns heute noch Gedanken machen sollten. Er reflektiert über den Sinn und Wert von politischer und wirtschaftlicher Reklame, der wir nach wie vor – unter unterschiedlichen gesellschaftlichen Voraussetzungen – ausgesetzt sind.

Christoph Kuhn wurde 1951 in Dresden geboren, lebt seit 1989 als freier Schriftsteller in Halle und leitet Kurse für Kreatives Schreiben. Er schreibt Prosa, Lyrik, szenische und journalistische Texte zu vielen Themen wie z. B. auch zur Friedlichen Revolution. Kuhn ist Autor zahlreicher Werke und Beiträge in Anthologien, Zeitungen und Zeitschriften. Stipendien-Aufenthalte führten ihn ins In- und Ausland. 1994/95 war er Stadtschreiber von Halle (Saale). Musikalisch wird er von Eckart Gleim (Halle) begleitet.

Die Lesung findet statt im Rahmen der Ausstellung "Aufbruch der Demokratie“ Demo-Sprüche von der friedlichen Revolution 1989 bis zur Volkskammerwahl 1990", die noch bis zum 13. November 2019 im Foyer des Krankenhauses St. Elisabeth und Barbara zu sehen ist.

Autor:

Katja Schmidtke

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen