Gärtner, Hausleiter, Kummerkasten

Gartenbauer Karsten Meißner leitet seit anderthalb Jahren das Cyriakushaus in Gernrode – ein beliebtes Ziel bei jungen wie älteren Besuchern.
  • Gartenbauer Karsten Meißner leitet seit anderthalb Jahren das Cyriakushaus in Gernrode – ein beliebtes Ziel bei jungen wie älteren Besuchern.
  • Foto: Uwe Kraus
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Als Leiter des Cyriakushauses in Gernrode muss Karsten Meißner viele Dinge können

Von Uwe Kraus

Das ist kein klassischer Lehrberuf, man muss hier ganz unterschiedliche Dinge können«, umreißt Karsten Meißner seine Aufgaben als Leiter des Gernröder Cyriakushauses. »Ich bin Herbergsvater, Kummerkasten, Hausleiter und Ansprechpartner, Hausmeister und Gärtner.« Doch von Hause aus ist er gelernter Gärtner und studierter Gartenbauer. »Meine Jahre in der Selbstständigkeit erweisen sich als gute Schule«, gesteht der 46-Jährige, der seit 1. Januar 2016 an der Spitze der Einrichtung der Landeskirche Anhalts steht. Mit seinen vier festangestellten Mitarbeitern kümmert er sich rund um die Uhr um die Gäste. »Ich wohne drei Minuten vom Haus entfernt. Da bin ich schnell hier, wenn ich gebraucht werde.«
Karsten Meißner gehört zum Gernröder Gemeindekirchenrat und hat sich auf die ausgeschriebene Stelle beworben, was er bis heute nicht bedauert. »Wir verstehen uns als klassisches Rüstzeithaus, das Tagungs- und Begegnungsstätte für alle Altersgruppen ist. Wir sind ein Familienhaus und möchten das auch bleiben. Wir räumen Kindern den gebührenden Platz ein, was in vielen Hotels eben nicht geschieht.« So trifft man im Cyriakushaus Eltern mit ihrem Nachwuchs ebenso wie die Kindergartengruppe aus Schkeuditz, die ihre Abschlussfahrt traditionell nach Gernrode führt.
Das Cyriakushaus, das aus drei Häusern – dem Haus Gero, dem Haus Hatui und dem Schweizerhaus – besteht, hat im Jahresverlauf wechselndes Publikum. Traditionell in den Winterferien proben kleine Musicaldarsteller bei der Anhaltischen Kindersingwoche und führen ihr Werk im Residenztheater Ballenstedt auf. »Jetzt, im späten Frühjahr, sind es Konfi-Freizeiten und Klassenfahrten. Da kommen Gruppen nicht nur aus Sachsen-Anhalt und den angrenzenden Bundesländern, sondern auch mal aus Mecklenburg-Vorpommern oder Hessen.« Im Sommer sind es vorwiegend Kinderfreizeiten, die das Haus mit seinen 54 Betten in Zweier- bis Vierer-Zimmern, darunter behindertengerechten, füllen.
Traditionell ist im Cyriakushaus auch die Sommerwoche der Gregorianischen Arbeit Alpirsbach zu Gast. Die Teilnehmer leben in ganz Deutschland und kommen einmal jährlich in Gernrode zusammen. »Das ist für sie ein wichtiger Termin. Sie begleiten hier Gottesdienste und halten öffentliche Andachten«, erzählt Karsten Meißner. Im Herbst seien es dann vorwiegend Erwachsene, die hier Gemeindefreizeiten und Seminare ausrichten. Derzeit füllen sich die Anmeldelisten bereits für 2018. »Schließlich bieten wir beste Voraussetzungen für Gruppen ganz unterschiedlicher Größe«, sagt Meißner und führt durch die zwei großen und zwei kleineren Tagungsräume, die mit kompletter Veranstaltungstechnik ausgestattet werden können. Dagegen findet sich nur ein Fernseher im Haus. »Denn bei uns sollen die Gäste zur Ruhe kommen und sprichwörtlich abschalten.«
Doch das Haus mit seinem gemütlichen Cyriakuskeller zieht auch immer wieder Familien zu Treffen und Feiern an. »Viele Gäste genießen auch die Nähe zur Natur«, ergänzt der Hausleiter. »Gerade saßen Berliner in den Sonnenstühlen und genossen das Zwitschern der Vögel, das sie so aus der Großstadt nicht kennen.« Wer keinen festen Plan hat, der nimmt gern die Angebote des Cyriakushauses, das fast auf der Grenze zwischen Anhalt und EKM steht, an. Die reichen von Kirchenrallye, Kremserfahrt und Radtour bis zum Besuch der Roseburg und der Alten Elementarschule Gernrode, wo der historische Unterricht »für die Kinder der Knaller ist«, wie Karsten Meißner weiß.

www.cyriakushaus-gernrode.de

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen