Gemeindeversammlung zum Kirchenumbau

2Bilder

Mit Interesse und sowohl zustimmenden als auch kritischen Kommentaren und Nachfragen nahmen die Teilnehmer der Gemeindeversammlung am 15. November die Ausführungen des Vorsitzenden des Gemeindekirchenrates, Dr. Markus Voigt, über die geplanten Umbaumaßnahmen in der Kirche zur Kenntnis.
Zu Anfang stellte er das Spannungsfeld dar, in dem sich das Vorhaben bewegt. So sind sowohl die Vorgaben der LEADER-Förderung für die Schaffung eines barrierefreien für große kulturelle Veranstaltungen nutzbaren Raumes, die Anforderungen des Denkmalschutzes und natürlich die sakrale Bedeutung der Kirche zu beachten. Zudem werden die in der letzten Zeit stark gestiegenen Baupreise die Erfüllung aller Wünsche nicht möglich machen.
Als dringlichstes Anliegen soll die Barrierefreiheit durch Einbau einer Rampe vom Südeingang zum hinteren Kirchenschiff anstelle der letzten Bankreihe erreicht werden. Zum Altarraum wird zwischen Kanzel und Wand eine Rampe geschaffen. Die Kanzel selber soll etwas zur Wand verschoben wer-den, da sie an ihrem derzeitigen Ort die Sicht von den Seitenbänken stark einschränkt.
Die derzeitigen Behelfspodeste sollen durch eine ansprechende Lösung ersetzt werden.
Stark diskutiert wurde die beabsichtigte Verschiebung des Taufsteins. Er soll einen eigenen würdig gestalteten Standort erhalten.
Die Bankreihen unterhalb der Empore, die ohnehin nur schlechte Akkustik- und Sichtbedingungen haben, sollen entfernt werden, um hier einen offenen Kommunikationsbereich zu schaffen. Auch Informationstafeln sollen hier aufgestellt werden. In dem jüngst geschaffenen Abstellraum soll eine kleine Teeküche entstehen, um z.B. Kirchenkaffee besser vorbereiten zu können. Ebenfalls unter der Empore wird an der Nordseite eine kleine umglaste Spielecke für Kinder entstehen.
Weiterhin müssen die gesamte veraltete Elektroanlage und der Anstrich der Wände erneuert werden.
Auf der Wunschliste steht auch eine Verbesserung der Beleuchtung und der Laut-sprecheranlage.  Allerdings werden diese Maßnahmen im Rahmen der Förderung nicht mehr voll finanzierbar sein. Hierfür müssen noch Spenden eingeworben werden.

Kontoverbindung für Spenden an die Kirchengemeinde:
Kirchenkreis Bad Liebenwerda, IBAN: DE 21 1805 1000 3300 1030 95, BIC: WELADED1EES - Stichwort: Umbau Kirche Bad Liebenwerda

Autor:

Dirk Gebhard aus Bad Liebenwerda

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen