Kirchbau: Turmspitze in  Polenzko aufgesetzt
Hoch geht’s!

Drei Monate haben die Arbeiten gedauert. Seit dem 5. Juli ist der Kirchturm der »Weihnachtskirche« in Polenzko im Kirchenkreis Zerbst wieder komplett. Ein Kran setzte am Vormittag die Turmspitze wieder auf.
Ende März hatte die Sanierung der Kirche mit der Abnahme der Spitze begonnen, deren marodes Fachwerk erneuert wurde. Ebenso wurden die Gefache, also die Zwischenräume zwischen den Holzbalken, saniert. Die Spitze wurde mit Schiefer neu gedeckt, der Turm erhält in den nächsten Wochen eine neue Holzverschalung.
Der Turm der um 1200 erbauten Polenzkoer Kirche wurde erst 1884 aufgesetzt und hat seither gehalten. Zuletzt war er nicht mehr standsicher, weil Schädlinge die tragenden Balken zerfressen hatten. Die Schief-
lage durch nachgebende Balken war bereits sichtbar. Die Turmspitze musste abgenommen werden, um die Last von Fach- und Mauerwerk zu nehmen. Der erste Bauabschnitt der Kirchensanierung hat einen Umfang von rund 120 000 Euro. Das Geld bringen die Landeskirche Anhalts, die Stiftung Entschlossene Kirchen, Lotto Toto Sachsen-Anhalt sowie der Landkreis Anhalt-Bitterfeld auf. Hinzu kommen Eigenmittel der Weinberggemeinde Garitz.
Die Dorfkirche in Polenzko gehört zur Weinberggemeinde Garitz und zur Stiftung »Entschlossene Kirchen« im Kirchenkreis Zerbst. Als eine von mehreren Themenkirchen in der Region informiert sie während des gesamten Jahres über das Weihnachtsfest. Im Chorraum der Kirche stehen Deutschlands größte Krippenfiguren, die der inzwischen verstorbene Holzbildhauer Horst Sommer schuf.  (G+H)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.