Dienstags in Rüdigershagen 

Gut behütet: Beide Gesprächskreise vereint beim gemeinsamen Treffen im Gemeindehaus
  • Gut behütet: Beide Gesprächskreise vereint beim gemeinsamen Treffen im Gemeindehaus
  • Foto: Claudia Götze
  • hochgeladen von EKM Süd

Den Frauen nachgemacht: Preis für Männergesprächskreis

Von Claudia Götze

Rüdigershagen – Große Häuser, der Kirchturm in der Ortsmitte, 52 Bänke – aber kaum ein Mensch auf der Straße. An zwei Dienstagen im Monat versammeln sich jeweils Männer und Frauen zu einer Art »Stammtisch« im modernen und sehr gemütlichen Gemeindezentrum hinterm Pfarrhaus. »Hier oben« hat man eine schönen Blick auf den Ort. Hier oben wird christliches Miteinander gepflegt und Lebensfreude geteilt. So fasst es Jutta Kelterborn zusammen. Die 64-Jährige gehört zu den Aktivposten der »Frauenrunde«, die sich einmal im Monat zum Frühstück trifft und über »Gott und die Welt« redet. Abends noch einmal vor die Tür zu treten, sei für viele Ältere ein Problem.
Deswegen wurde vor elf Jahren das Frauenfrühstück ins Leben gerufen. Jede Frau bringt was für die gemeinsame Frühstückstafel mit. Dazu gibt es »Dorftratsch und christliche Themen«, sagt Helga Nickel. Sie gehört zu den 13 Frauen zwischen 63 und 81 Jahren, die sich regelmäßig treffen. Wenn es nach ihr ginge, könnte sich der Frauenkreis jede Woche treffen. Auch Roswitha Klippstein aus Hüpstedt kommt regelmäßig zu den Frauenkreisen, ihr Ehemann Hans-Georg gehört zu den Aktivposten im Männerkreis. Als vor wenigen Wochen der Zukunftspreis des Kirchenkreises Mühlhausen vergeben wurde, waren aber nicht nur die Frauen aus Rüdigershagen zur Feierstunde geladen, sondern auch die Männer.
Beide Initiativen, der Lehmbackofen und der Bilderbogen aus einer Kirchengemeinde, gewannen je einen Preis und berichteten bei der Übergabe im »Erprobungsraum« in Bad Langensalza von viel Gemeinsamkeit und Geselligkeit, von Spaß und Lebensfreude unterm Dach der Kirche. Denn seit 2014 haben die Männer, darunter auch einige Ehemänner, den Rat der Frauen angenommen und einen Männerkreis gegründet. Der trifft sich auch dienstags mit Pfarrer Martin Quellmalz, kocht, geht wandern. Auch die alte, geräumige Scheune haben sie gemeinsam umgebaut. Hier in der Winterkirche hängt auch das große Holzkreuz aus alten Fachwerkbalken. Sie ist Treffpunkt für die Kindergruppe, Vorkonfirmanden und Konfirmanden sowie den Chor.
Den Zukunftspreis haben Männer nicht für ihre »Geselligkeit« bekommen, sondern für den »Lehmbackofen«, in dem nicht nur Lutherbrötchen gebacken wurden, sondern auch Pizza und andere leckere Sachen. Der »Rüders­hagener Bilderbogen« entstand als Abschiedsgeschenk für Pfarrer Christoph Rymatzki – mittlerweile in fünf Auflagen mit 100 Exemplaren.
Zu Jahresbeginn 2018 kam es zu einer Premiere: Erstmals trafen sich Männer und Frauen zu einer gemeinsamen Runde mit Texten, Gesängen und viel Spaß – eine völlig neue aber schöne Erfahrung, hieß es hinterher.

Autor:

EKM Süd aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.