Der Wünschewagen stellt sich vor

Blick in ein besonders ausgestattetes Fahrzeug
  • Blick in ein besonders ausgestattetes Fahrzeug
  • Foto: Veranstalter
  • hochgeladen von Online-Redaktion

Bernburg (red) – Der Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) macht am 9. Juli im Friederikestift Station. Die Mitarbeiterinnen des Ambulanten Hospizdienstes der Kanzler von Pfau’schen Stiftung haben die Kollegen vom ASB eingeladen, dieses besondere Fahrzeug vorzustellen. Interessenten können sich den Wünschewagen ansehen und mit den Betreuerinnen ins Gespräch kommen. Mit dabei ist wieder Luisa Garthof, die am 11. April bereits in Köthen zu Gast war. Sie informiert über den Sinn des Wünschewagens: Größtenteils ehrenamtlich arbeitenden Frauen und Männer erfüllen seit 2014 Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen Herzenswunsch. Das kann eine Fahrt zu einem Konzert der Lieblingsband ebenso sein wie ein letzter Besuch an einem besonderen Ort. In Sachsen-Anhalt ist ein Wünschewagen seit August 2018 unterwegs.
Ort: Kustrenar Straße 2, 18 Uhr

www.wuenschewagen.de

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.