Martinskirche Bernburg und Stiftskirche Frose
Kandidaten für die Kirche des Jahres

Stiftskirche St. Cyriakus Frose
2Bilder
  • Stiftskirche St. Cyriakus Frose
  • Foto: Jürgen Meusel / Landeskirche Anhalts
  • hochgeladen von Johannes Killyen

Zwei Kirchen in Anhalt stehen zur Wahl als "Kirche des Jahres" der bundesweiten Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler, Stiftung KiBa. Die Martinskirche Bernburg war im Februar 2020 als KiBa-Kirche des Monats ausgezeichnet worden, die Stiftskirche St. Cyriakus Frose erhielt die gleiche Auszeichnung im Dezember. Beide haben damit die Chance, per Abstimmung im Internet zur "Kirche des Jahres" gewählt zu werden.

Alle ausgewählten Kirchen hat die Stiftung KiBa, die Kirchbaustiftung der Evangelischen Kirche in Deutschland, bei ihrer Sanierung finanziell unterstützt. Die Auszeichnungen als "Kirche des Monats" und "Kirche des Jahres" sollen dazu beitragen, eine besonders wertvolle Kirche noch bekannter zu machen und sind nicht mit einer weiteren Förderung verbunden. Wer sich an der Abstimmung für eine der Kirchen beteiligt beteiligt, kann indes selbst Preise gewinnen.

Zur Abstimmung

Martinskirche Bernburg
Die Martinskirche in Bernburg ist deutschlandweit einzigartig und bildet das Herzstück des preisgekrönten Evangelischen Martinszentrums, in dem Schule, Hort, Kindergarten und Gemeinde unter einem Dach vereint sind. Erbaut wurde die Martinskirche 1884-1887 von Conrad Wilhelm Hase. Neben dem neugotischen Sandsteingebäude ist ein moderner Komplex in pavillonartiger Holzbauweise errichtet, der sich um die Kirche schließt. Darin befinden sich eine Grundschule, eine Kindertagesstätte und ein Hort. Die Höfe dieser Einrichtungen sind zur Kirche hin geöffnet. Im Kircheninneren sind Sport- und Kunsträume untergebracht, auf der Empore steht eine Bibliothek. Das Kirchenschiff ist, wenn es nicht für Gottesdienste gebraucht wird, die Aula des „Martinszentrums“. Die in ihrer Nutzung zukunftsweisende Martinskirche ist ein Treffpunkt für alle Generationen. Seit 2007 ist das Martinszentrum in Betrieb.

Ab 2008 wurde abschnittsweise auch die Sanierung des Turms in Angriff genommen. Schadhafte Steine, stark ausgewaschene Fugen, Hohlräume im Mauerwerk mussten und müssen beseitigt werden. Vier Sanierungsphasen haben inzwischen stattgefunden. Die Gesamtkosten für den 2020 beendeten Bauabschnitt betrugen knapp 300.000 Euro. Neben der Stiftung KiBa wurden die Arbeiten von Lotto Toto Sachsen-Anhalt, der Stadt Bernburg, der Evangelischen Landeskirche Anhalts und dem Förderverein des Martinszentrums unterstützt. Hinzu kommen Eigenmittel der Gemeinde. In der Gemeinde hat sich die Praxis der Patenschaften gegen Spende etabliert. Wer eine bestimmte Summe gibt, kann seinen Namen verewigen lassen: auf Stühlen, Ziegeln, Fenstern oder Turmstufen. Die Stiftung KiBa hat das Projekt schon 2008 und 2014 unterstützt. Ein weiterer Bauabschnitt steht noch aus und soll demnächst geplant werden.

St. Cyriakus Frose
Die Grundmauern der Stiftskirche St. Cyriakus in Frose stammen noch aus dem 9. Jahrhundert. Ihre heutige romanische Gestalt erhielt sie bei einem Umbau um 1170. Seit 2016 wird sie umfassend saniert. Der Sakralbau in Frose gehört zu den fast 90 Stationen der „Straße der Romanik“, die durch das ehemalige Ottonen-Reich in und um Sachsen-Anhalt führt. Erstmals erwähnt wird sie in einer Urkunde Ottos I., der im 10. Jahrhundert das zugehörige Kanonissenstift an Markgraf Gero übergab. Dieser wandelte es später zu einem florierenden Damenstift für bürgerliche und adlige Frauen um. Sie ist eine flachgedeckte, dreischiffige Basilika mit zwei halbkreisförmigen Seitenapsiden am Chor sowie einem Westbau mit zwei Türmen. Die großen Rundbögen und der sächsische Säulenwechsel im hellen Innenraum offenbaren dem Betrachter das romanische Erbe des Bauwerks.

Insgesamt wird das aufwändige Bauvorhaben rund 1,4 Millionen Euro kosten. Die Sanierung des Mauerwerks im Bereich des Turmes wird bald abgeschlossen sein, so dass nun die Arbeiten an der Nonnenloge beginnen. Folgen werden noch die Arbeiten an der Glockenstube und dem Dach des Turmmittelbaus. Neben der Stiftung KiBa fördern der Bund, das Land Sachsen-Anhalt, Lotto Toto Sachsen-Anhalt, die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und die Evangelische Landeskirche Anhalts das Bauvorhaben.

Stiftung KiBa
Die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (Stiftung KiBa) ist eine Stiftung der EKD und der evangelischen Landeskirchen. Seit 1999 hat sie Zusagen für Sanierungsvorhaben in Höhe von 33,9 Millionen Euro geben können. Für dieses Jahr hat die KiBa Förderzusagen über rund 1,6 Millionen Euro vorgesehen. Mehr als 3.700 Mitglieder engagieren sich bundesweit im „Förderverein der Stiftung KiBa e. V.“
www.stiftung-kiba.de

Stiftskirche St. Cyriakus Frose
Martinskirche Bernburg
Autor:

Johannes Killyen aus Landeskirche Anhalts

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen