der Pflug
Das Evangelium am Sonntag Okuli

Und als sie wieder auf dem Wege waren,
gelobte Folgschaft einer - lebenslang.
Ihm wehrte ab der Meister solch Gebaren

und sprach: „Wie oft schon hörte ich Gesang
von treuer Jünger minnefestem Glauben -
mir wurde davon übel, angst und bang.

Ich muss euch alle Illusionen rauben:
Was Füchsen Höhle ist und Vögeln Nest -
dem Menschensohne niemand wird erlauben:

Ein Plätzchen, wo sein Haupt er ruhen lässt!“
Doch einen andern wollte er betören:
„Sei d u Gefährte mir auf meiner Quest!“

Der aber ließ als Antwort Jesus hören:
„Erlaube, Herr, zuvor die gute Tat.
Ich folge dir, das kann ich wohl beschwören,

wenn einst den Vater ich begraben hab.“
Da sagte Jesus: „Lasse doch die Toten
die Toten bergen, lieber Kamerad!

Zwar haben Tiere Erde an den Pfoten,
dir aber ist noch Größeres geboten."

Bei denen, die nun nahten und ihn baten,
sie a l l e zuzuführen seiner Schar,
war einer, der dem Meister wollte raten,

was besser wäre, nützlich, schön und wahr.
Er rief: „Zuvor lass uns noch Abschied nehmen
von denen, die uns liebten Jahr um Jahr.“

Doch dazu will sich Jesus nicht bequemen
und prägt ein Wort, das schreckt, obschon befreit:
„Ihr wollt das Feld zu pflügen unternehmen?

Schaut vorwärts dann, nicht zur Vergangenheit.
Wollt ihr mit starker Hand die Pflugschar lenken,
gibt nie der Blick nach hinten Weggeleit.

Rückwärts gekehrt wird Werk und Pflug euch kränken:
Die scharfe Schar irrt aus der Bahn und krumm
neigt das, was ihr mit Mut so gut begonnen,

zum Misserfolge sich. Man wird darum
recht bald als wahre Narren euch erkennen
und ungeschickt für Gottes Königtum.

Ich müsste mich dann leider von euch trennen,
wenn Kurven ihr statt Furchen wolltet rennen.

Autor:

Matthias Schollmeyer

Webseite von Matthias Schollmeyer
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen