II. Adventssonntag
die kleinen Apokalypsen der Synoptiker

Szene aus "2012"

Dann sprach er noch von Zeichen, die am Himmel
verwandeln würden Sonne, Mond und Stern.
Die Erde tät’ sich schütteln - das Getümmel

der Völker zitterte. Habt ihr von fern
nicht auch schon oft gehört wie dumpfes Brausen,
als ob ein Feuer kocht im Berg des HERRN?

Die Menschen fürchten sich vor solchem Sausen
und jeder ängstigt sich an einem Ding,
das bald schon kommen solle. Denn da draußen

wich ab vom Weg des Himmels alter Ring.
Der Sterne Ordnung grüßt nur noch verschwommen -
als Christ jedoch frohlocke mir und sing:

„Auf Wolken naht der Menschensohn. Beim Kommen
im Glanze seiner Herrlichkeit und Kraft
erhebt das Haupt und tut nicht so beklommen.“

Steht erst der Anfang, ist es fast geschafft!
Erlösung naht, ihr müsset nicht erröten -
es stärke euch der Hoffnung Rebensaft.

Vergesst den Gram beim Klange froher Flöten,

wer konnte je das Mandelbäumchen töten?

Am Baum die Zweige schaut in diesen Tagen,
erkennt den Sinn der Zeit, sie rückt so nah ...
Dem frischen Grün glaubt mehr als euerm Zagen,

denn längst kam Gottes Reich und ist schon da.
Vom Ziel aus könntet ihr den Anfang sehen:
Der Menschensohn, den bisher niemand sah.

Die Erde mit den Himmeln wird vergehen,
mein Wort jedoch, das gilt in Ewigkeit.
Wenn auch Gebirge nimmer werden stehen,

ob allem Wandel bleib ich Herr der Zeit.
Ihr sollt nichts fürchten, aber achtsam wachen,
dass treff mein Tag euch an in hellem Kleid.

Doch vorher lässt´s der Böse noch mal krachen.
Seht also zu, dass niemand euch verführ.
Er schlummert nicht - der arge alte Drachen

und lauert Tag und Nacht vor eurer Tür:
„Ich bin´s!“ hört man verführerisch ihn klagen:
„In Huldigung fallt nieder hier vor mir!“

Doch glaubt ihm nicht! Auf mich im Wolkenwagen

sollt schauen ihr in jenen schweren Tagen.

Autor:

Matthias Schollmeyer

Webseite von Matthias Schollmeyer
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen