Weltgebetstag

Beiträge zum Thema Weltgebetstag

Blickpunkt
Plakat zum Weltgebetstag 2021 aus Vanuatau

Weltgebetstag der Frauen
„Worauf bauen wir?“

Mit Gottesdiensten und Veranstaltungen wird vom 5. bis 7. März in den Kirchengemeinden der anhaltischen Landeskirche der Weltgebetstag der Frauen gefeiert. Dazu gehören digitale Angebote ebenso wie Präsenzgottesdienste unter strengen Corona-Auflagen. Der Weltgebetstag wird in christlichen Gemeinden in rund 170 Ländern begangen. Die Liturgie der Gottesdienste wurde in diesem Jahr von Frauen aus dem pazifischen Inselstaat Vanuatu verfasst. Das Motto der ökumenischen Gottesdienste und Aktionen...

  • Landeskirche Anhalts
  • 02.03.21
  • 10× gelesen
Kirche vor Ort

Weltgebetstag verbindet mit Slowenien

Dessau-Roßlau (red) – Mit zahlreichen Gottesdiensten wird vom 1. bis 3. März in den Kirchengemeinden der anhaltischen Landeskirche der Weltgebetstag der Frauen gefeiert. 2019 steht er unter dem Motto »Kommt, es ist alles bereit«. Die Liturgie haben Frauen aus Slowenien verfasst. Im Anschluss an die Gottesdienste können die Besucherinnen und Besucher an vielen Orten bei landestypischen Speisen miteinander ins Gespräch kommen. Von den zwei Millionen Einwohnern Sloweniens sind knapp 60 Prozent...

  • Landeskirche Anhalts
  • 28.02.19
  • 21× gelesen
Kirche vor Ort

Frauenmahl zum Weltgebetstag

Köthen (red) – Das Frauenmahl anlässlich des Weltgebetstags der Frauen wird in Köthen bereits am 22. Februar, ab 17 Uhr, im Saal der St. Agnus-Gemeinde gefeiert. Zu dieser Premiere sind Frauen und Männer eingeladen. Die Gäste erwartet nicht nur ein schön gedeckter Tisch und gutes Essen, sondern auch Tischreden. Eine Rolle spielen dabei der Bibeltext vom Gleichnis des großen Festmahls und das diesjährige Weltgebetstagsland Slowenien. Anmeldungen bis 15. Februar an

  • Landeskirche Anhalts
  • 14.02.19
  • 27× gelesen
Kirche vor Ort

Vorbereitungstreffen zum Weltgebetstag

Dessau-Roßlau (G+H) – Auch in diesem Jahr sind wieder fünf zentrale Vorbereitungstreffen auf den Weltgebetstag in den anhaltischen Kirchenkreisen geplant. Die Gottesdienstordnung für den Weltgebetstag 2019 am 1. März stammt aus Slowenien und steht unter dem Motto »Kommt, alles ist bereit!«. In dem Balkanstaat, der 1991 aus dem ehemaligen Jugoslawien hervorging, bekennen sich mehr als die Hälfte der rund zwei Millionen Einwohner dem katholischen Glauben. Evangelische Christen sind dort in der...

  • Landeskirche Anhalts
  • 07.01.19
  • 22× gelesen
Eine Welt
Im Fokus: die beiden Lnder Eritrea und Jemen, die in diesem Jahr ins Zentrum des »Weltgebetstages 
für verfolgte Christen« rücken.

Verfolgte Christen weltweit

Religionsfreiheit: Die Zahl der verfolgten Christen lässt sich nicht exakt erfassen. So sind die genannten 200 Millionen durchaus umstritten. Fakt ist aber: Christen werden in vielen Ländern ihres Glaubens wegen diskriminiert, verhaftet, manchmal sogar getötet. Der Weltgebetstag rückt diese Tatsache am 12. November ins Blickfeld. Von Adrienne Uebbing Als das evangelikale Hilfswerk Open Doors im Januar seinen Weltverfolgungsindex veröffentlichte, stellten Kritiker die Verdoppelung der Zahl...

  • Weimar
  • 10.11.17
  • 113× gelesen
Eine Welt
Gottvertrauen und Gerechtigkeitssinn: Mit ihrem Tatendrang hat die 1937 
geborene Schwester Mary John Mananzan in den vergangenen Jahrzehnten 
so viel erreicht, dass sie anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Weltfrauentages 2011 in den Kreis der 100 wichtigsten Persönlichkeiten der Welt aufgenommen wurde.

Fürsprecherin der Frauen

»Was ist denn fair?« – unter diesem Motto steht der Weltgebetstag am 3. März. Die Liturgie dazu stammt in diesem Jahr von den Philippinen. Schwester Mary John Mananzan kommt aus Manila und setzt sich für bessere Lebensbedingungen von Frauen ein. Von Brigitte Jähnigen In der Flagge der Philippinen steht die Farbe Rot für Mut, Tapferkeit, Ritterlichkeit und Entschlossenheit. So gesehen ist die 80-jährige Ordensschwester Mary John Mananzan eine echte Filipina. Zeit ihres Lebens setzt sich die...

  • Weimar
  • 11.08.17
  • 32× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.