Nachruf

Beiträge zum Thema Nachruf

Kirche vor Ort

Nachruf
Nachruf auf Diakon Hans Fuhrmann

Nachruf Diakon Hans Fuhrmann geb. 07. März 1932 gest. 12.Januar 2021 Ein Beter vor dem Herrn. Ein Ratgeber für die Jungen. Ein Kommunikator zwischen Glauben und Politik. Ein Neugieriger in Sachen diakonische Theologie. „Ich habe dich nicht gewählt. Aber jetzt wo du gewählt bist, kannst du auf meine volle Unterstützung bauen.“ Ehrlich. Eindeutig. Verlässlich. So habe ich Hans Fuhrmann erlebt und geschätzt. Das Zitat stammt von 2001, nach meiner Wahl zum Ältesten der Diakonischen Gemeinschaft....

  • Halberstadt
  • 22.01.21
  • 148× gelesen
Kirche vor Ort

Schatzsucher heimgerufen

Im Alter von 88 Jahren verstarb am 8. Januar Friedemann Goßlau. Er war von 1966 bis 1994 Pfarrer der Domgemeinde Quedlinburg. Auch aufgrund seiner Bemühungen kehrten die 1945 geraubten Teile des Domschatzes 1993 nach Quedlinburg zurück. Die wertvollen Stücke waren von einem amerikanischen Offizier nach Kriegsende nach Texas verbracht worden und galten lange als verschollen. Ab 1982 wurde das Samuhel-Evangeliar auf dem Kunstmarkt angeboten. Allen war die Quedlinburger Herkunft klar, doch die...

  • Halberstadt
  • 22.01.18
  • 17× gelesen
Aktuelles
Helmut Kohl beim »Gemeindetag unter dem Wort« 1992 in Stuttgart. Rechts neben ihm Wolfgang Baake.

Freiheit und Einheit mit Gottes Hilfe

Erinnerungen von Wolfgang Baake an Altkanzler Helmut Kohl Der frühere Geschäftsführer des Christlichen Medienverbundes KEP, Wolfgang Baake, kannte Helmut Kohl aus näherem Erleben seit 1983. Mit ihm verband ihn auch die Statur, wie er in seinen Erinnerungen an den Altkanzler schreibt: »Wir trafen den Kanzler im kleinen Kabinettsaal im Kanzleramt in Bonn. Ich stand mit dem Pressereferenten des Kanzleramtes an der Tür des Kabinettsaales, um Helmut Kohl zu begrüßen. Kaum hatte er mich gesehen, rief...

  • Weimar
  • 20.07.17
  • 114× gelesen
Aktuelles
Hebe Kohlbrugge

Mutiger Einsatz für die Kirche in der DDR - Nachruf auf die niederländische Theologin Hebe Charlotte Kohlbrugge

Die niederländische Widerstandskämpferin und evangelische Theologin Hebe Kohlbrugge ist am 13. Dezember im Alter von 102 Jahren in Utrecht gestorben. Sie war eine der letzten Überlebenden des Konzentrationslagers Ravensbrück. Ihre Verdienste für die evangelische Kirche in der DDR waren groß, sagt Christoph Kähler, früherer Landesbischof der Evangelischen Kirche in Thüringen und Leipziger Theologieprofessor. So schmuggelte Hebe Kohlbrugge theologische Basisliteratur, die in der DDR nicht...

  • Weimar
  • 02.01.17
  • 73× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.