Denkmalschutz

Beiträge zum Thema Denkmalschutz

Kirche vor Ort Premium
Die Kirche Unterröblingen sollte einst dem Tagebau weichen.

Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda
Die Kirche bleibt im Dorf

Die Dorfkirche in Unterröblingen gehört zu den ältesten im Seengebiet Mansfelder Land. Der romanische Bau entstand im 12. Jahrhundert. Obwohl er im 17. und 18. Jahrhundert verändert wurde, ist viel von der ursprünglichen Gestalt erhalten. Hätte es die Wende nicht gegeben, stünde St. Nicolai jetzt nicht mehr dort, wo sie steht, ja gäbe es das ganze Dorf nicht mehr. Der Ort war vom Braunkohletagebau bedroht und sollte den Kohlebaggern weichen. Seit 1983 durften keine Baumaßnahmen mehr an der...

  • Eisleben-Sömmerda
  • 03.07.20
  • 18× gelesen
Aktuelles
Eine Schutzhülle in Schwarz-Rot-Gold umgibt derzeit die Dorfkirche von Gorden im Kirchenkreis Bad Liebenwerda. Mehrere Tage lang wurde ein Gas zur Schädlingsekämpfung im Holz eingeleitet. Das Jahr 1749 ist auf der Wetterfahne vermerkt. Seither hat die kleine Kirche kaum wesentliche Sanierungen erfahren. Dementsprechend schlecht war ihr Zustand. Das Dach wurde zuletzt vor 80 Jahren gedeckt .

Sanierung: Hohe Luftfeuchte hat Holz zerstört und Statik gefährdet
Dorfkirche Gorden wird gerettet

Von Veit Rösler Das Jahr 1749 ist auf der Wetterfahne der Dorfkirche vermerkt und seither hat die Kirche kaum wesentliche Sanierungen erhalten. Dementsprechend schlecht war ihr Zustand noch vor einigen Wochen. Nachdem im Innern eine extrem hohe Luftfeuchtig-keit gemessen wurde, sind vor zwei Jahren schon einmal zwei Fenster ausgetauscht worden. Somit lässt sich nun das Kirchenschiff belüften. Zu spät kommt diese Maßnahme jedoch für viele Balkenköpfe, Sparren und Decken-balken der inneren...

  • Bad Liebenwerda
  • 09.11.18
  • 56× gelesen
Kirche vor Ort

Grundschule kann saniert werden

Hettstedt (epd) – Zum 15. Gründungsjubiläum der evangelischen Grundschule »Martin Luther« in Hettstedt hat die Einrichtung einen Förderbescheid von fast 1,5 Millionen Euro erhalten. Das renovierungsbedürftige Plattenbaugebäude soll umfassend saniert und barrierefrei gestaltet werden. Der erste Spatenstich ist für August 2019 geplant. Zwei Jahre später sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Das gesamte Investitionsvorhaben umfasst fünf Millionen Euro.

  • Eisleben-Sömmerda
  • 27.09.18
  • 8× gelesen
Feuilleton

Höchste Auszeichnung für Hallenser Verein

Halle (epd) – Der Verein »Bauhütte Stadtgottesacker« aus Halle wird mit dem Deutschen Preis für Denkmalschutz 2018 ausgezeichnet. Mit der Auszeichnung des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz erhält der Förderverein die höchste Auszeichnung auf dem Gebiet des Denkmalschutzes in Deutschland. Bereits zum dritten Mal in Folge wird damit eine Initiative aus Sachsen-Anhalt mit dem renommierten Preis ausgezeichnet, so die Magdeburger Staatskanzlei. Der Verein aus Halle wird in der...

  • Halle-Saalkreis
  • 08.08.18
  • 8× gelesen
Kirche vor Ort

15 000 Euro für Turmsanierung

Burgwenden (epd) – Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) unterstützt die Turmsanierung der Laurentiuskirche in Burgwenden (Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda) mit einer Förderung in Höhe von 15 000 Euro. Durch Nässe wurden in der romanischen Dorfkirche Dachkonstruktion und Decke beschädigt. Die Kirche gehört zu den über 460 Projekten, die die private Denkmalstiftung allein in Thüringen fördert.

  • Eisleben-Sömmerda
  • 06.08.18
  • 5× gelesen
Kirche vor Ort

Unterstützung für Turmsanierung

Burgwenden/Bonn (epd) – Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) unterstützt die Turmsanierung der Laurentiuskirche im thüringischen Burgwenden (Kirchenkreis Eisleben- Sömmerda). In der vergangenen Woche ist ein Fördervertrag über 15 000 Euro an den Gemeindekirchenrat übergeben worden. Die Dorfkirche St. Laurentius ist im Kern romanisch. Durch Nässe wurden die Dachkonstruktion und die Decken beschädigt. Die Kirche gehört den Angaben zufolge zu den über 460 Projekten, die die private...

  • Eisleben-Sömmerda
  • 03.08.18
  • 8× gelesen
Kirche vor Ort

Denkmalschutz fördert Kirchen

Bonn (epd) – Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz will in diesem Jahr 22 Denkmäler in Thüringen fördern. Dazu zähle unter anderem die Günstedter Kirche St. Petri und Pauli im Landkreis Sömmerda und die Stadtkirche St. Johannis in Neustadt an der Orla, teilte die Stiftung mit. Nach Angaben der Stiftung sollen in diesem Jahr bundesweit mindestens 360 Denkmäler gefördert werden. Finanziert wird die Stiftung aus Spenden, Erträgen der eigenen Treuhandstiftung und der staatlichen Lotterie...

  • Eisleben-Sömmerda
  • 23.03.18
  • 8× gelesen
Kirche vor Ort
Hochwasser an der Hochstraße in Halle im Juni 2013, hinten die Kirche St. Georgen. Damals wurden historische Hochwasserstände verzeichnet. Die Saale hatte am Pegel Trotha die Marke von acht Metern überschritten, der höchste Wert seit mehreren hundert Jahren.

Nur individuelle Lösungen

Kolloquium: Wie Wasserschäden an Kirchen vermieden werden können Von Angela Stoye Zwei Mal in kurzer Zeit wurden Kirchengebäude direkt oder indirekt von Hochwasser geschädigt. Für die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) war es der Grund, 2015 ein Forschungsprojekt zu initiieren. Mit welchen Strategien lassen sich Gebäudeschäden vermeiden, lautete die Frage. Zudem wurden verschiedene Formen von Vertikalsperren aus den vergangenen 15 Jahren auf ihre Tauglichkeit hin untersucht....

  • Wittenberg
  • 23.03.18
  • 17× gelesen
Kirche vor Ort

Forschungsprojekt zum Grundwasseranstieg

Halle (G+H) – Strategien zur Vermeidung von Wasserschäden an Kirchengebäuden wurden bei einem Kolloquium in Halle präsentiert. Vorausgegangen war ein dreijähriges Forschungsprojekt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) zusammen mit dem Institut für Diagnostik und Konservierung an Denkmalen in Sachsen und Sachsen-Anhalt und dem Institut für Geowissenschaften und Geografie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Von den rund 4.000 Kirchen und Kapellen in der EKM und noch...

  • Halle-Saalkreis
  • 19.03.18
  • 7× gelesen
Kirche vor Ort
»Die Arbeit hört nie auf«: Georg Graf von Zech-Burkersroda ist auch im Ruhestand für den Denkmalschutz aktiv.

Engagiert für das Kulturerbe

Porträt: Georg Graf von Zech-Burkersroda  Von Constanze Matthes Georg Graf von Zech-Burkersroda hat in der Region Saale-Unstrut Spuren hinterlassen. Und obwohl der gebürtige Hallenser bereits seit einigen Jahren nicht mehr das ehrwürdige Amt des Dechanten der Vereinigten Domstifter zu Merseburg und Naumburg und des Kollegiatstifts Zeitz bekleidet, ist der 79-Jährige weiterhin mit Land und Leuten seiner Heimat verbunden. Er engagiert sich in verschiedenen Ämtern: als Ehrendomherr, als...

  • Naumburg-Zeitz
  • 22.01.18
  • 177× gelesen
Kirche vor Ort

Alle Dächer wieder neu

Sanierung der Stiftskirche auf dem Petersberg Von Claudia Crodel Außen wie innen war die Stiftskirche auf dem Petersberg bei Halle im vergangenen Jahr eingerüstet. »Wir sind mit der Sanierung ein ganzes Stück vorangekommen«, sagt Siegfried Winkler von der kirchlichen Stiftung Petersberg. Seit mehreren Jahren wird der sakrale Bau an der Straße der Romanik, der im 12. Jahrhundert als Klosterkirche des von Graf Dedo von Wettin gegründeten Augustiner-Chorherrenstifts errichtet wurde,...

  • Halle-Saalkreis
  • 05.01.18
  • 10× gelesen
Kirche vor Ort

Hilfe für Kirchen

Kelbra/Krippehna (epd) – Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützt erneut die St. Salvatorkirche in Kelbra (Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda). Für Arbeiten am Dach stehen 10 000 Euro zur Verfügung. Nachdem von 2010 bis 2012 der Chorturm saniert werden konnte, sanierte die Kirchengemeinde 2015 das Kirchenschiffdach. Die Schieferdeckung war marode. Mit der Instandsetzung des Dachs über dem Chor und dem südlichen Anbau sollen die Sanierungsarbeiten endgültig abgeschlossen...

  • Eisleben-Sömmerda
  • 19.12.17
  • 6× gelesen
Kirche vor Ort

Stiftung unterstützt Bauarbeiten

Eisleben (G+H) – Für die Restaurierung und Konservierung von Gesimsen, Gewänden und Maßwerken an der Nord- und Ostfassade der St. Andreaskirche in Eisleben gibt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz 20 000 Euro. Bereits vor sieben Jahren unterstützte die Stiftung Restaurierungsarbeiten am Dach der Kirche mit 35 000 Euro. St. Andreas ist die Pfarrkirche der Eislebener Altstadt, die bereits 1180 als »parochia superior« beschrieben wurde. Der heutige Bau stammt aus dem 15. Jahrhundert. Von der...

  • Eisleben-Sömmerda
  • 09.11.17
  • 9× gelesen
Kirche vor Ort

Lotto: 40 Millionen für Kirchen getippt

Magdeburg/Spielberg (epd) – Rund 40 Millionen Euro aus Lotto-Einnahmen sind seit 1991 in den kirchlichen Denkmalschutz in Sachsen-Anhalt geflossen. Mit einem Scheck über 4900 Euro für die Orgel von Sankt Martin in Spielberg (Kirchenkreis Naumburg-Zeitz) sei diese Marke jetzt übertroffen worden, teilte die Lotto-Gesellschaft mit. Von jedem Euro, den Lottospieler in Sachsen-Anhalt ausgäben, kämen etwa 20 Cent dem Gemeinwohl zugute, erklärte Lotto-Geschäftsführerin Maren Sieb. Dieses Geld werde...

  • Naumburg-Zeitz
  • 31.08.17
  • 11× gelesen
Kirche vor Ort

Nach zehn Jahren am Ziel

Beilrode: Heilandskirche wird Gemeindezentrum Die Heilandskirche in Beilrode (Kirchenkreis Torgau-Delitzsch) lag als ältestes Gebäude des Ortes jahrzehntelang im Dornrös­chenschlaf. Das Dach war undicht, die Wände feucht, die Decke löchrig, der Innenraum in extrem schlechtem Zustand. Heute befindet sich hier ein modernes Zentrum für Kirche und Kommune, für die Gemeinde und ihre Gruppen, für Kinder und Jugendliche, den Chor und auch für Pilger. Nach zehn Jahren des Hoffens, Bangens und der...

  • Torgau-Delitzsch
  • 18.07.17
  • 9× gelesen
Kirche vor Ort
Uralt: Eine der ältesten Kirchen der Altmark steht in Audorf bei Beetzendorf. Die Kirche wurde 1139 aus Feldsteinen erbaut, ihre Wandmalereien stammen aus dem Mittelalter.

Hier wird das Mittelalter lebendig

Denkmalpflege widmet sich gut erhaltenen Wandmalereien in der Altmark Von Angela Stoye In kaum einer anderen Region Deutschlands hat sich eine derart hohe Dichte an mittelalterlichen Ausstattungen in Kirchenräumen erhalten wie in der Altmark. Den bildnerischen und künstlerischen Reichtum dieser Region verdeutlicht beispielhaft die Dorfkirche von Audorf. Hier wurde nun eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet; ihr Gegenstand sind die mittelalterlichen Wandmalereien in altmärkischen...

  • Salzwedel
  • 18.07.17
  • 159× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.