Premium

Gemeindeleben: Wie finden haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter die Balance?
Zwischen Engagement und Erschöpfung

Ich bin dankbar, wenn ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen, Vakanzen in den Gemeiden zu überbrücken«, sagt Theodor Hering. Diese Erfahrung hat der Kreisoberpfarrer des Kirchenkreises Ballenstedt längere Zeit in den Kirchengemeinden Güntersberge und Harzgerode gemacht.
Er weiß aber auch, dass viele Ehrenamtliche an ihre Grenzen gekommen und erschöpft sind. Zum einen aus Gründen des demografischen Wandels: Auch in Anhalt steigt der Altersdurchschnitt in den Kirchengemeinden, scheiden ältere Ehrenamtliche aus und wachsen weniger junge Gemeindeglieder nach, die Ehrenämter übernehmen könnten. »Das hat sich deutlich bei der Wahl zu den Gemeindekirchenräten 2017 gezeigt«, so der promovierte Theologe Hering, da habe es oft mehr Abstimmungen als echte Wahlen gegeben.

Sie haben keinen Premium-Zugang!
Weitere Informationen zu unserem Premium-Angebot finden Sie hier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen