Erinnerung an die Zerstörung Dessaus

Dessau-Roßlau (red) – Unter dem Motto »Dessau-Roßlau für Demokratie und Weltoffenheit« steht am 9. März eine Mitmachaktion in der Stadt in Erinnerung an den März 1945. Eröffnet wird sie mit einer Kundgebung und einem Bühnenprogramm auf dem Markt. Geplant sind auch ein Nachbarschaftsfest auf dem Bauhausplatz, Aktionen in Dessau-Nord und eine Lichterkette vom Liborius-Gymnasium zur Mahnwache auf dem Lidiceplatz. In die Petruskirche wird unter dem Titel »Klingende Toleranz« am Abend zu einem Konzert mit dem Synagogalchor aus Leipzig eingeladen. Die vom Netzwerk Gelebte Demokratie organisierte Mitmachaktion löst das Format »Menschenkette für Frieden und Toleranz« ab, zu dem Akteure aus der Stadt seit 2013 eingeladen hatten.
Bereits am Abend des 7. März hatten Bürger in einem Gottesdienst in der Pauluskirche und mit anschließendem Läuten der Kirchenglocken der Stadt an die Zerstörung Dessaus am 7. März 1945 erinnert. Bei einem Luftangriff wurden damals 700 Menschen getötet und 80 Prozent des bebauten Stadtgebietes zerstört. Die historische Altstadt ging nahezu völlig verloren.
www.landeskirche-anhalts.de

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.