Thüringer Gesellschaft für Kirchengeschichte e.V.
Thüringer Theologe und Pfarrer Dr. Ottfried Koch verstorben

Pfarrer Dr. Ottfried Koch (* 17.04.1926, ordiniert 17.08.1952) lebt nicht mehr. Auf Anregung von Erich Hertzsch hatte er zur lutherischen Liturgie und Gottes Wirken im Gottesdienst geforscht. Mit kirchengeschichtlichen Weitblick mahnte er seine Kirchenleitung im kommunistischen Kirchenkampf seit Ende der 1950er Jahre, nicht die Schwestern und Brüder in Christus und so auch nicht Christus zu verraten. Er prägte die Thüringer Kirchliche Konferenz und lehrte in Eisenach im Predigerseminar, der Kirchenmusikschule und am Katechetenseminar. Obwohl die SED ihn und seine Familie verfolgte, ließ er sich nicht beirren. Als Seelsorger und Pfarrer weit über seine Gemeinde in Kieselbach (Rhön) und später in Eisenach (St. Annen) hinaus. Gottesdienste waren bei ihm generationsübergreifend; elementare Schriftauslegung für Kinder und eine Predigt für Erwachsene gehörten zusammen. Zuletzt lebte er in einem Heim in Karlsruhe und ist dort am 12. Mai 2019 verstorben. Die Trauerfeier findet am 25. Mai in Karlsruhe statt. Möge er Gottes Nähe ganz neu erfahren!
Christian Dietrich für die Thüringer Gesellschaft für Kirchengeschichte e.V.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen