Panorama - Gera-Weimar

following

Sie möchten diesem Ort folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte aus diesem Ort: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen Gera-Weimar
Spezial
Aktion

Fotowettbewerb
Zeigen Sie uns Ihre Weihnachtskrippe

Weihnachtskrippen waren ursprünglich im überwiegend katholischen Süden Europas beheimatet. Heute sind sie in fast allen Kirchen verbreitet. Und sie haben einen Platz zu Hause bei vielen Familien. Zeigen Sie uns Ihre Weihnachtskrippe. Machen Sie ein Foto und laden Sie es auf dem Portal der Kirchenzeitung hoch. Unter allen Fotoeinsendungen verlosen wir tolle Preise. Hintergrund Die Tradition stammt eigentlich aus dem 16. Jahrhundert - auch wenn Franziskus von Assisi schon 1223 Evangeliumstexte...

BlickpunktPremium
Warm ums Herz wird es der Autorin beim Gottesdienst im Erfurter Augustinerkloster. In den 700 Jahre alten Mauern wurde schon immer Gemeinschaft gelebt – unter Mönchen, Gymnasiasten und Waisenkindern.
3 Bilder

Selbstversuch
Nur zwei Sätze

Advent bedeutet Ankunft. Eine Zeit, in der Christen sich darauf vorbereiten, den Sohn Gottes willkommen zu heißen. Doch wie steht es heute, 2000 Jahre nach Jesu Geburt, um die Willkommenskultur in unserer Kirche? Ein Gottesdienst-Check im Erfurter Augustinerkloster. Von Angelika Reiser-Fischer Sonntagmorgen in der Erfurter Altstadt. Die Luft zittert vom Klang der Kirchenglocken. Die sonst von Touristen bevölkerten Straßen sind jetzt fast menschenleer. Ein paar Einzelne huschen durch das Tor zum...

Service + FamiliePremium
Der Weg zum Weihnachtsfest wird zelebriert: Im Advent ist Warten verheißungsvoll.

Alle Jahre wieder
Erlösung in der Warteschleife

Wie Kinder warten wir im Advent gespannt auf das Weihnachtsfest. Woher kommt diese Freude an einem Ritual, das uns doch längst langweilen müsste? Von Andreas Öhler Während die Menschen sonst schnell genervt sind, wenn man sie in einer Warteschleife parkt, kann es ihnen in der Erwartung des Christfestes nicht langsam genug gehen. Den Weg dahin versüßt ihnen der Adventskalender. Der betreibt das Spiel mit der geheimnisvollen Tür, hinter der sich etwas verbirgt, was wir oft schon kennen, bis zur...

Kirche vor Ort
In seiner Predigt ließ Christian Stawenow seine Amtszeit Revue passieren.
19 Bilder

Verabschiedung Christian Stawenows
Der Erste und der Letzte geht

Mit einem Gottesdienst in der Eisenach Georgenkirche ist am Nachmittag vom 3. Dezember 2021 der Regionalbischof und Propst des Propstsprengels Eisenach-Erfurt, Christian Stawenow, in den Ruhestand verabschiedet worden. Stawenow war neun Jahre lang der erste Regionalbischof des Sprengels, der mit seinem Ruhestand auch in einem größeren Sprengel aufgehen wird. Rund 100 Menschen, darunter kirchliche Würdenträger sowie Verantwortliche aus der Kommunalpolitik nahmen an dem Gottesdienst teil....

Spezial
Aktion

Quiz: 500 Jahre Bibelübersetzung
Wie bibelfest sind Sie?

Elf Wochen, die die Welt veränderten Eine Bibel für das ganze Volk wollte Martin Luther stiften. In elf Wochen übersetzt Martin Luther das Neue Testament in ein verständliches Deutsch. Grundlage dafür ist das Neue Testament in der griechischen Ursprache. Im Herbst 1522 erscheint das  »Septembertestament« in Wittenberg. Luther war nicht der Erste, der die Bibel ins Deutsche übersetzte, aber seine Verdeutschung erreichte die Menschen unmittelbar. In den folgenden Jahren arbeitet er mit...

Aktuelles

2 Bilder

Kommentiert
Zügig, zugig und glücklich

In Sachsen-Anhalt leben bundesweit die glücklichsten Menschen. Wenn so der Bericht zur Lage der Landeskirche Anhalts beginnt, dann kann es nicht so schlimm sein. Von Willi Wild In einem Punkt können sich Kirchenamt und Synode glücklich auf die Schulter klopfen. Die Finanzen sind solide und geordnet. Das hat nicht zuletzt die unabhängige, externe Finanzprüfung ergeben. Für die Jahre 2019 und 2020 kommt am Ende sogar ein Überschuss heraus. Der wurde nicht, wie in den Vorjahren, zurückgelegt,...

  • Weimar
  • 18.11.21
  • 4× gelesen
Friedrich Kramer, Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland

EKD-Synode
Landesbischof Kramer offenbar positiv auf Corona getestet

Weimar/Bremen (G+H) – Der Landesbischof der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Friedrich Kramer, ist offenbar positiv auf Corona getestet worden, das berichtet die in Weimar erscheinende Mitteldeutsche Kirchenzeitung „Glaube+Heimat“ unter Berufung auf Kirchenkreise. Nach Bekanntwerden des Schnelltests seien die Personen, die mit Kramer im Vorfeld der EKD-Synode in Bremen Kontakt hatten, isoliert und die heute beginnende EKD-Synode ins Internet verlagert worden. Dem Bischof gehe es...

  • Weimar
  • 07.11.21
  • 384× gelesen
  • 4
Glaube und Heimat Nummer 2021/45 vom 7. November 2021

Freitag, nach Eins
Es ist erschienen..!

Es ist erschienen! Insider denken natürlich sofort an den gleichlautenden Anfang des Bibelverses aus Titus 2, Vers 11. Kirchenmusik affine Personen repetieren die geistliche Chormusik von Heinrich Schütz „Es ist erschienen die heilsame Gnade Gottes“. Erscheinungen sind heute meist Gruselmonstern bei Halloween oder StarTreck-Beamern vorbehalten. Aber jetzt ist es tatsächlich erschienen und sie gleich mit, das Album „Voyage“ von und mit Abba. Wobei nicht ganz „mit“, denn die irdischen Musikanten...

  • Weimar
  • 05.11.21
  • 57× gelesen
Willi Wild, G+H-Chefredakteur
2 Bilder

2021 – "Geschichten eines Kirchenjahres"
Werbung für den Glauben

Von Willi Wild Es gibt Tage, da passt die Losung perfekt. Beispielsweise am 13. November 2020. An dem Tag, als die Unterschrift unter eine Vereinbarung gesetzt worden ist. Zum ersten Mal war eine Kirchenzeitung offizieller Medienpartner einer Bundesgartenschau. 171 Tage konnten wir auf dem Erfurter Egapark und dem Petersberg die Geschichten aus dem Kirchenjahr verteilen. Der kleine Querschnitt mit Beiträgen aus »Glaube + Heimat« kam gut an. Im Losungsbuch stand vor einem Jahr ein Vers aus...

  • Weimar
  • 28.10.21
  • 23× gelesen

Blickpunkt

Premium
Geschundene Landschaft: Dieses Foto von 1990 zeigt die sogenannte Absetzerhalde bei Ronneburg, im Hintergrund sind die Spitzkegelhalden von Reust und Paitzdorf zu sehen. Auf Teilen des von der Wismut sanierten Geländes fand 2007 die Bundesgartenschau statt.

DDR
Enorme Portion Zivilcourage

Die Wende 1989/90 ist nicht auf ein einzelnes Momentum reduzierbar. Wichtigste Voraussetzung war das stetige Wirken kleinteiliger Bürgerrechts-bewegungen, wie im Uran-bergbaurevier Ronneburg. Von Frank Lange Einen wesentlichen Missstand stellte die Umweltsituation im Land dar. Besonders im Uranbergbau wurde das ökologische Defizit zwischen Anspruch und Wirklichkeit als Auslöser des Umbruchs deutlich. Im Vergleich zu staatlich organisierten Umweltverbänden stellten kirchliche und kirchennahe...

  • Gera-Weimar
  • 24.09.21
  • 36× gelesen

Friedenstreck 2021 unterwegs in Thüringen
Ost-West-Pferdefriedenstreck 2021

Am 21. August 2020 hatte Glaube und Heimat darüber berichtet, dass ein Pferdetreck mit Friedensglocke auch in Mitteldeutschland unterwegs war. In diesem Jahr wird der Friedenstreck am 6. August in Altenburg starten. Von da aus zieht er mit 11 Kutschen und 60 Personen durch Thüringen und das Hessische Bergland mit dem Ziel Wendlinghausen in Ost-Westfahlen, wo der Treck am 27. August 2021 enden soll. Initiator ist der Verein „Friedensglocken e.V.“, der am 9. November 2019 in Brück unter der...

  • Gera-Weimar
  • 15.07.21
  • 20× gelesen
Premium
Leben, Tod – und dann? Menschen denken die Zeit als eine horizontale Linie und die Ewigkeit als deren zeitlose Ver-längerung, sagt der Theologe Hans-Joachim Eckstein. Gottes Ewigkeit aber funktioniere anders.
2 Bilder

Auferstehungsberichte
Sind wir nach dem Sterben tot?

 Was hat es auf sich mit der Vorstellung von einer „unsterblichen Seele“ oder der Idee eines „göttlichen Funkens“? Hans-Joachim Eckstein, Professor für Neues Testament, weiß mehr. Im Gespräch mit Helmut Frank erklärt er, was Christen nach ihrem Tod erwarten können. Wie würden Sie Jugendlichen die Auferstehungsbotschaft erklären? Hans-Joachim Eckstein: Ich könnte mit einem U-Bahn Graffiti sagen: „You can never be too dead for resurrection!“. Das heißt soviel wie: „Für die Auferstehung kannst du...

  • Jena
  • 31.03.21
  • 50× gelesen
Prädikanten unter sich: André Poppowitsch (40) ist erleichtert. Er hat die Ausbildung für den ehrenamtlichen Verkündigungsdienst fast abgeschlossen. Dietlind Steinhöfel (70) kann sich noch gut an ihre Ausbildung erinnern.

Verkündigungsdienst im Ehrenamt
Was Prädikanten so machen

Erfahrungsaustausch: Der eine wird demnächst sein Examen im Kirchlichen Fernunterricht der EKM (KFU) absolvieren. Die andere hat vor 34 Jahren den KFU erfolgreich abgeschlossen und ist als ordinierte Prädikantin im Kirchenkreis Weimar tätig. André Poppowitsch (AP): Ich bin von Hause aus Politikwissenschaftler, hatte also gar nichts mit Theologie zu tun. Ich habe lange in Jena gelebt. Irgendwann hatte ich den Wunsch, mich in der Kirchengemeinde zu engagieren und habe mich zum „qualifizierten...

  • Weimar
  • 12.09.20
  • 167× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Kirche vor Ort

Premium
Neu im Amt: Eunshil Yoo wurde in der Geraer Salvatorkirche von Superintendent Hendrik Mattenklodt als Kirchenmusikerin eingeführt.

Angekommen: Kirchenkreiskantorin Eunshil Yoo
Von Guri nach Gera

Das Leben von Eunshil Yoo ist geprägt von vielen Veränderungen. Jetzt in Gera als Kirchenmusikerin angekommen, schaut sie dankbar auf die vergangenen Jahre zurück. Zu jedem Zeitpunkt fühlte sie sich ganz von Gott getragen und hat immer seiner Führung vertraut. Seit September ist sie als Kirchenkreiskantorin für populäre Kirchenmusik im Kirchenkreis Gera zuständig und arbeitet an der Christlichen Gemeinschaftsschule Gera als Schulkantorin. Geboren wurde Eunshil Yoo im Jahre 1985 in Guri, unweit...

  • Gera
  • 26.11.21
  • 17× gelesen
Jörg Brena engagierte sich für das Sophienhaus.

Kalenderblatt
Jörg Brena zum 100. Geburtstag: In sozialer Verantwortung

Sein besonderes Engagement galt dem Weimarer Sophienhaus, dem er seit der Wiedervereinigung eng verbunden war: Jörg Brena, vormals Prinz Georg von Sachsen-Weimar-Eisenach, dessen Geburtstag sich am 24. November zum 100. Male jährt. Der Sänger, Hochschuldozent und Rezitator stand in seinem sozialen Verantwortungsbewusstsein ganz in der Traditionslinie seiner Urgroßmutter, der Großherzogin Sophie, deren Stiftungen alle politischen Systeme überlebt haben und bis in die Gegenwart hinein wirken....

  • Weimar
  • 26.11.21
  • 13× gelesen
Premium
Der Nahmmacher-Altar soll im Oberen Schloss in Greiz eine neue Heimat finden.

Die Musealisierung der Kirche
Was aus dem Altar in Aubachtal wird

Der 20. Juni 2021 war ein schwerer Tag für Pfarrer Christian Colditz. Es war sein letzter Gottesdienst in der Kirche Aubachtal in Greiz. Ein Gottesdienst, bei dem die Kirche entwidmet wurde. Seit sieben Jahren steht sie leer. Alle sakralen Gegenstände hat der Gemeindekirchenrat beim letzten Gottesdienst schweren Herzens symbolisch aus der Kirche getragen: Taufbecken, Osterkerze, Bibel und das Abendmahlgeschirr. Nach 117 Jahren war dies die letzte sakrale Nutzung des Gebäudes. Doch eins ist –...

  • Greiz
  • 31.10.21
  • 22× gelesen
  • 1
Premium
Gerhard Feig aus Hirschberg spielt seit 70 Jahren im Posaunenchor.
2 Bilder

Posaunenchöre
Bläserklänge zum Lob Gottes

Jubiläen: Der vor zehn Jahren fusionierte Posauenchor Gefell/Hirschberg ist aus Ensembles hervorgegangen, die seit 40 beziehungsweise 70 Jahren bestehen Von Simone Zeh Posaunenspiel ist keine Frage des Alters – im Gegenteil, es kann die Generationen verbinden. Das wurde beim Jubiläum des Posaunenchores Gefell/Hirschberg deutlich. Mit einem festlichen Bläsergottesdienst, der von Musik und Dankbarkeit geprägt war, feierten die Gefeller ihren 40. und die Hirschberger Posaunenbläser ihren 70....

  • Schleiz
  • 28.10.21
  • 5× gelesen

Service + Familie

2 Bilder

Inklusiver Spielplatz in Schleiz
Personalisierte Pflastersteine für Spielplatz-Spende

Die Spendenaktion für den inklusiven Spielplatz in Schleiz nimmt Fahrt auf. Die ersten Spenden sind eingegangen, so zum Beispiel 1000 Euro von der Kreissparkasse Saale-Orla, je 500 Euro von der Oberland Apotheke e. K. und der Physiotherapie Kerstin Tragsdorf, 240 Euro vom Hotel Luginsland und mehreren Privatleuten, auch Familien mit Kindern unterstützen das Projekt. Auf Initiative des Behindertenverbandes Saale-Orla e.V. wird in Schleiz auf dem Gelände des FSV Schleiz, zwischen den...

  • Schleiz
  • 13.07.21
  • 9× gelesen

Statistik
Weniger Geburten und mehr Sterbefälle in Thüringen

Erfurt (epd) - Weniger Neugeborene und mehr Sterbefälle haben in Thüringen 2020 zum größten Geburtendefizit seit mehr als 15 Jahren geführt. Im vergangenen Jahr seien 15.991 Geburten und 30.226 Sterbefälle verzeichnet worden, teilte das Landesamt für Statistik in Erfurt mit. Die Zahl der Geburten sei gegenüber dem Vorjahr um 3,9 Prozent gesunken, die Zahl der Sterbefälle um 3,5 Prozent angestiegen. Mit 15.334 männlichen und 14.892 weiblichen Toten seien in Thüringen erstmals in einem Jahr mehr...

  • Jena
  • 31.05.21
  • 15× gelesen

Passion
Fastentuch: Mehr als die Summe seiner Teile

Das Fastenvorhaben des Kirchenkreises Jena ist trotz der momentanen Einschränkungen ein Erfolg geworden. „Ein gemeinsam gestaltetes Projekt mit Abstand und ohne persönlichen Kontakt macht manches komplizierter, aber nicht unmöglich,“ sagte Gemeindepädagogin Isabella Schmiedgen. Die Idee: Jenaer Familien und Konfirmanden haben Szenen aus dem Leben Jesu auf Stofftücher gemalt. Fast 50 Puzzleteile sind so zusammengekommen, die zu einem großen Fastentuch werden. Schmiedgen ist begeistert: „Viele...

  • Jena
  • 01.04.21
  • 2× gelesen
2 Bilder

Fasten-Projekt
Mehr als die Summe der einzelnen Teile

Jena (red) - Das diesjährige Fastenprojekt der Gemeindepädagogen im Kirchenkreis Jena ist trotz der momentanen Einschränkungen ein voller Erfolg. „Ein gemeinsam gestaltetes Projekt mit Abstand und ohne persönlichen Kontakt macht manches komplizierter, aber nicht unmöglich,“ so Gemeindepädagogin Isabella Schmiedgen. Viele verschiedene Jenaer Familien und Konfirmanden habe Szenen aus dem Leben Jesu auf Stofftücher gemalt. Fast 50 Puzzleteile sind so zusammengekommen, die zusammen zu einem großen...

  • Jena
  • 23.03.21
  • 11× gelesen

Glaube und Alltag

Andacht im Advent
Und jetzt sollst du stumm sein ...

Liebe Mitmenschen! Sie stehen in den Fenstern, schmücken die Schaufensterauslagen und jedes Jahr wieder schlüpfen die Kinder beim Krippenspiel gern in das weiße Gewand mit den Federn auf dem Rücken. Advent und Weihnachten, es ist die Zeit der Engel. Sie kommen zu den Menschen. Plötzlich steht der Engel Gabriel vor Zacharias: „Fürchte dich nicht, Zacharias! Dein Gebet ist erhört worden, und Elisabeth, deine Frau wird dir einen Sohn gebären.„ Diese Begegnung verschlägt Zacharias, dem...

  • Apolda-Buttstädt
  • 02.12.21
  • 26× gelesen
  • 1
Premium
Heimat ist oft mit konkreten Orten verbunden. Manchmal ist es eine einsame Fischerhütte an einem Fjord auf den Lofoten (Norwegen).

Interview mit Anselm Grün
Sehnsucht nach Heimat

Die Novembertage geben Raum, das Leben zu bedenken. Die Sehnsucht nach Verbundenheit und Geborgenheit ist inmitten von Flüchtigkeit gegenwärtig stärker denn je. Pfarrer Günter Hänsel sprach mit Pater Anselm Grün über Heimat und Heimatlosigkeit als existenzielle Grunderfahrung des Menschseins. Pater Anselm, Menschen fragen danach, wo sie heute daheim sind. Wieso ist das so? Anselm Grün: In unserer Zeit sind viele Sicherheiten weggebrochen. Da ist es ein Bedürfnis der Menschen, sich über die...

  • Weimar
  • 05.11.21
  • 20× gelesen
2 Bilder

Predigttext zum Sonntag
Wer’s glaubt wird selig

Denn aus Gnade seid ihr selig geworden durch den Glauben und das nicht aus Euch: Gottes Gabe ist es. Epheser 2, Vers 8 Das Wort „Gnade“ leuchtet kräftig aus unserem Predigttext hervor. Gleich zweimal hören wir: „Aus Gnade seid ihr selig geworden!“ Gnade – eine Vokabel, die aus der Zeit gefallen zu sein scheint. Bei Wikipedia kann man dazu lesen: „Gnade ist eine wohlwollende, freiwillige Zuwendung.“ In unserem alltäglichen Sprachgebrauch kommt der Begriff nur noch vereinzelt vor. Meist begegnet...

  • Weimar
  • 15.08.21
  • 20× gelesen
  • 1
Premium
Offenes Singen für Urlauber und Einheimische auf dem Kirchhof der Heringsdorfer Kirchengemeinde

Ferien
Seelsorge im Urlaub

Ostsee: Die Urlauber auf den Inseln und entlang der Küste sind zurück. Die Gemeinden starten ihre Konzertreihen und verschiedene Formate der Seelsorge. Wichtig dabei: der Austausch miteinander. Von Bettina Albrod und Anja Goritzka Ich bin eigentlich nicht so dafür, dass gute Konzerte und Gottesdienste als Urlauberseelsorge bezeichnet werden. Aber genau das machen wir hier auf der Insel im Sommer“, sagt Pastorin Christel Handt aus Binz auf Rügen. Binz sei in der Tourismussaison laut und...

  • Weimar
  • 14.08.21
  • 6× gelesen

Eine Welt

Die evangelische Christin Ani Georgieva kocht in der Suppenküche der Gemeinde.

Blickwechsel
Bulgarien: Evangelisch in der Minderheit

Es dampft aus den großen Behältern und duftet nach Essen. Ani Georgieva hat heute eine Gemüsesuppe und gefüllte Paprika gekocht, dazu wird Brot gereicht. Von Susann Eberlein Gerade bereitet sie die Essensausgabe durch das Fenster im Gebäude in der Solunska-Straße, nur wenige Schritte vom prächtigen Vitosha-Boulevard mit Cafés, Restaurants und Geschäften entfernt, vor. Gut 50 Menschen kommen jeden Werktag, um sich eine warme Mahlzeit in ihre mitgebrachten Behälter schöpfen zu lassen. Sie zählen...

  • Weimar
  • 11.11.21
  • 12× gelesen
Martin Leiner, Gründungsdirektor des Center for Reconciliation Studies an der FSU
2 Bilder

Auswege finden
Trennendes überwinden

Die in Jena neu gegründete Internationale Gesellschaft für Versöhnungsforschung will Akteuren aus aller Welt Wege aus der Gewaltspirale zeigen. Von Doris Weilandt Versöhnung ist mitten im Streit …“ Dieser Satz Friedrich Hölderlins aus seinem lyrischen Briefroman „Hyperion“ steht als Perspektive über der Versöhnungsforschung des 2013 in Jena gegründeten Center for Reconciliation Studies (JCRS) an der Friedrich-Schiller-Universität. Er endet mit den Worten: „und alles Getrennte findet sich...

  • Jena
  • 20.08.20
  • 272× gelesen
  • 1
Premium
Seltenheitswert hat ambulante Pflege in Rumänien. Landesweit gibt es gerade einmal 200 Pflegedienste, die, wie hier ein Mitarbeiter der Diakonie der Reformierten Kirche, den Patienten zu Hause helfen.

Engpass
Häusliche Pflege in Rumänien

Wie sehr die häusliche Pflege in Deutschland von ausländischen Pflegekräften abhängig ist, zeigt sich in der aktuellen Corona-Krise: Neun von zehn 24-Stunden-Pflegekräften kommen aus Osteuropa. Wegen der geschlossenen Grenzen fehlen sie jetzt hierzulande. Doch wie steht es eigentlich um die Pflege in Rumänien? Von Sarah Münch Wenn ein Mensch alt wird und auf Hilfe angewiesen ist, kümmern sich meist die Familienangehörigen um sie oder ihn. In Rumänien ist das noch üblicher als in vielen...

  • Weimar
  • 30.04.20
  • 110× gelesen
Die Marienkirche in der Krakauer Altstadt überragt den Hauptmarkt und zählt zu den Wahrzeichen der Stadt.

Blickwechsel von Jens Mattern
Polens Katholiken und die Pandemie

Frau Elzbieta schaut durch die innere Glaspforte der „Himmelfahrt des Herren“-Kirche in Warschau und zählt die anderen betagten Frauen, die auf den Bänken sitzen. „Es dürfen nur fünf Personen sein, die Polizei kontrolliert das manchmal“, meint sie. Es gelten derzeit strenge Auflagen für den Kirchenbesuch in Polen. Frau Elzbieta hält das für übertrieben, vor allem da ihre Kirche so groß ist. Diese Regelungen wurden am 20. April gelockert. Die nationalkonservative Regierung hat beschlossen, dass...

  • Weimar
  • 25.04.20
  • 45× gelesen

Feuilleton

Eine Handreichung: So betrachtet der Kirchenhistoriker Roland M. Lehmann selbst seine Habilitation über Luthers Wanderpredigten.

Forscher: Luther als Reiseprediger
Wortgewaltig und überzeugend

Von Doris Weilandt Roland M. Lehmann ist Kirchenhistoriker an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und war lange Zeit Pfarrer am Naumburger Dom. In eigenen Predigten hat er sich viel mit theologischen Fragen beschäftigt, Bibeltexte veranschaulicht und Lutherlieder ausgelegt. „Die Predigt ist eine besondere Form der Rede, in der sie alle epischen und lyrischen Gattungen verarbeiten können; man kann eine Predigt als Brief, Erzählung, Gedicht oder Märchen gestalten“, sagt Lehmann im Interview....

  • Jena
  • 30.10.21
  • 26× gelesen

Ausstellung: Ein Künstlerblick auf Thüringer Dorfkirchen
FEIN, FEINER, FEINNGER!

Evangelisch-lutherische Kirche St, Peter und Paul Oberweimar17. Juli bis 19. September 2021 Zeichnungen, Aquarelle, Gemälde und druckgrafische Werke von Lyonel Feininger werden auf 28 Schautafeln den jeweiligen Dörfern im Weimarer Land zugeordnet. Die Materialsammlung hat die Weimarer Architektin Renate Böttcher nach Studienaufenthalten im Busch-Reisinger-Museums Cambridge/USA sowie in der Londoner Marlborough Gallery of Art in den 1990er Jahren erarbeitet. Anlässlich des 150. Geburtstages des...

  • Weimar
  • 06.08.21
  • 49× gelesen
  • 2

Open Air Konzert im Weimarhallenpark
Sommerliches Serenaden-Konzert mit dem Thüringer Bach Collegium

Thüringer Bach Collegium wartet beim Sommerlichen Serenadenkonzert am 9. Juni 2021 mit ersten Stücken aus der 4. CD „Virtuosi“ auf Weimar, 1. Juni 2021; Mangelnde Auftrittsmöglichkeiten konnten das Thüringer Bach Collegium bisher nicht in seinem Elan stoppen. Die bereits 4. CD wurde im Oktober 2020 in der Arnstädter Oberkirche aufgenommen und kommt in Kürze in den Handel. „Virtuosi“ widmet sich dem größten Barock-Komponisten Johann Sebastian Bach und seinen Zeitgenossen Johann Gottfried Walther...

  • Weimar
  • 01.06.21
  • 94× gelesen
Lyonel Feiniger mit seinem Fahrrad, aufgenommen 1894 von Löschner & Petsch, entdeckt in der Kirche von Gelmeroda und fotografiert von Dietlind Steinhöfel.

Zum 150. Geburtstag von Lyonel Feininger
Mit dem Fahrrad durchs Weimarer Land

Ich fuhr auf meinem Rad ... nach den Dörfern hinter Oberweimar ... Dort liegen Taubach und Mellingen ... Je weiter ich kam, desto schöner waren die Dörfer. Jedes hat eine Kirche, immer alt, immer charaktervoll ... Die Kirche, die Mühle, die Brücke, das Haus – und der Friedhof – haben mich von Kindheit auf mit tiefen andächtigen Gefühlen erfüllt. Sie sind nämlich sinnbildlich." So fährt der Künstler heute noch, in meiner Vorstellung, durch das Weimarer Land und ist mit Skizzenblock und markantem...

  • Weimar
  • 19.05.21
  • 80× gelesen
  • 1
  • 1

Spezial

Premium
Grüner geht’s nicht: Erholung für Augen und Sinne bietet der Schlosspark in Ebersdorf. Im Rahmen der Buga können auch Führungen durch die Parkflächen der Herrnhuter Brüdergemeine besucht werden.
2 Bilder

Buga-Außenstandort
International in Ebersdorf

Thüringer Idyll: 25 Außenstandorte gehören zur Erfurter Bundesgartenschau. Der Schlosspark und die Herrnhuter Brüdergemeine mit ihrem Gottesacker und dem Zinzendorfplatz in Saalburg-Ebersdorf sind ein Ensemble, das es zu entdecken gilt. Von Simone Zeh Der historische Landschaftspark mit Schloss, die Orangerie sowie der Gottesacker und die Colonie der Herrnhuter Brüdergemeine rund um den barocken Zinzendorf-platz – sie sind ein wahres Kleinod. Idyllisch gelegen ist das Ensemble nahe der...

  • Schleiz
  • 13.08.21
  • 21× gelesen

Serie »Buga, Bibel und Botanik« (17)
Muttermilch auf der Distel

Am 15. August feiert die Christenheit ein Fest, das etwa so alt ist wie Weihnachten. Je nach Gegend nennt man es „Mariä Himmelfahrt“ oder „Heimgang Mariens“. In der evangelischen Kirche ist dieses Fest weitgehend vergessen. Welch wichtige Rolle Maria in den früheren Jahrhunderten für die Menschen spielte, wird noch heute an vielen Pflanzennamen deutlich. Die Mariendistel mag als Beispiel solcher Verehrung dienen. Präparate dieser Pflanze fehlen auch heute in keiner Apotheke. Von der...

  • Weimar
  • 13.08.21
  • 16× gelesen

Serie »Buga, Bibel und Botanik« (16)
Von Blumenhit und Börsenkrach

Wenn sich im Sommer ein Jubilar ein Lied wünschen darf, macht oft Paul Gerhards „Geh aus mein Herz und suche Freud“ das Rennen. Dieser Sommergesang von 1653 ist heute als Kirchenlied wie auch als Natur- und Wanderlied verbreitet. Gleich in der zweiten Strophe kommen zwei Frühlingsblumen vor: „Narzissus und die Tulipan“. Paul Gerhard stellt damit zwei Hits seiner Zeit heraus. In der als "orientalische Periode" bezeichneten Zeit von 1560 bis 1620 wurden insbesondere aus dem südöstlichen Europa...

  • Weimar
  • 06.08.21
  • 8× gelesen

Leserreisen

Kashan
4 Bilder

Reisen in guter Gemeinschaft 2020: Iran
Kulturschätze in Persien

Menschen verschiedener Stämme siedelten auf dem persischen Plateau und bildeten eine Hochkultur im Alten Orient – eine Welt aus »1001 Nacht«. Das erste Perserreich begründete Kyros der Große 550 v. Chr. Seitdem wird das hiesige Leben durch den Islam geprägt, laut Verfassung sind weitere drei religiöse Minderheiten anerkannt. Ausgrabungsstätten, Felsengräber, sakrale Gebäude und Palast-Ensembles, die Große Salzwüste, Persische Gärten und historische Basare zählen zum Unesco-Welterbe. Staunen Sie...

  • Weimar
  • 15.10.19
  • 265× gelesen
Die Reisegruppe im Dom von Bodø, der von 1954 bis 1956 aus Beton errichtet wurde und in dem 890 Personen Platz finden. Der alte Dom wurde während eines deutschen Angriffs am 27. Mai 1940 vollständig zerstört.

Erfahrung
Frühlingserwachen im Norden

Leserreise: Mit »Hurtigruten« Norwegen erleben Von Barbara Witting Sehr beeindruckt von der Reise in den hohen Norden mit der Schiffsgesellschaft »Hurtigruten« (was »schnelle Route« bedeutet) kehrte die Gruppe der Leserreise von »Glaube + Heimat« und dem Christlichen Freizeit- und Reisedienst des Landeskirchlichen Gemeinschaftsverbandes Bayern vor Kurzem wieder zurück. Eingeladen von der Pröpstin Elin Vangen in Bodø, feierten wir gemeinsam in der Domkirche zu Bodø Abendmahl und lernten die...

  • Weimar
  • 21.07.17
  • 261× gelesen

Traueranzeigen

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.