Palmsträußchen, Ostergarten, Fahrradpilgern, Freiluftgottesdienst
Traditionelle und alternative Angebote zur Karwoche

Eine Station vom Kreuzweg der Jugend aus Gotha.
  • Eine Station vom Kreuzweg der Jugend aus Gotha.
  • Foto: Friedemann Witting
  • hochgeladen von susanne sobko

Mit der Karwoche von Palmsonntag bis Karsamstag (28. März bis 3. April) bereiten sich die Kir¬chengemeinden der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) auf das Osterfest vor. Traditionell finden in dieser Zeit unter anderem Konzerte, Passionsandachten, Fastengespräche und Kantaten¬gottesdienste statt, es wird zum Tischabendmahl und zu Kreuzwegen eingeladen. Angesichts der Corona-Krise gibt es nur vereinzelte Veranstaltungen sowie Alternativen wie digitale Angebote, Freiluft-Gottesdienste, Fahrrad-Kreuzwege und Offene Kirchen mit Schaubildern.

Ausgewählte Veranstaltungen in Thüringen (Präsenzveranstaltungen unter Vorbehalt):
Am Palmsonntag (28. März) sind besondere musikalische Angebote geplant. So wird in der Kirche Jena-Göschwitz (18 Uhr) unter dem Motto „passion & film ‐ Stimmen zu einem Unrecht“ zur Musikalischen Andacht mit Markus Ganno (Geige) und Cosima Schreier (Orgel, Klavier) eingeladen. Im Zusammenspiel von Filmmusiken verschiedener Genres und Texten wird die Passionsgeschichte aus neuen Perspektiven betrachtet sowie auf heutige Fragen bezogen. In einer Musikalischen Passionsandacht in der Stadtkirche Weimar (19.30 Uhr) ist die Passionsvertonung nach Johannes von Arvo Pärt zu hören. Solisten singen unter Leitung von Johannes Kleinjung. Zählkarten sind an der Aufsicht der Kirche erhältlich. In Eisenach in der Georgenkirche wird im Gottesdienst der erste Teil der Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach mit Solisten und Mitgliedern der Thüringen Philharmonie unter Leitung von Christian Stötzner aufgeführt (10 & 11.30 Uhr). Teil 2 der Johannespassion soll am Karfreitag (2. April) in der Georgenkirche erklingen (10 Uhr), die Gottesdienste werden auch live im Wartburgradio übertragen. Um in jedem Fall einen Gottesdienst aus der Region anzubieten , sind auf der Internetseite www.kirchenkreis-eisenach-gerstungen.de Gottesdienste abrufbar, darunter aus Eisenach am Gründonnerstag (1. März) aus der Paul-Gerhardt-Kirche und Karfreitag aus der Georgenkirche. Anmeldung für die Gottesdienste: www.kg-eisenach.de.

Im Kirchenkreis Henneberger Land ist die Autobahnkirche St. Kilian ab Palmsonntag als Osterkirche mit Ostergarten gestaltet. Mit neun liebevoll als Schaubilder in Lebensgröße gestalteten Stationen werden Passion und Ostern hautnah erlebbar dargestellt. Dazu wurden hunderte Requisiten aufgebaut, Bauzäune organisiert und Geräusche produziert. Jeder Besucher kann individuell mit einer Broschüre oder einem Audioguide für das Smartphone, jeweils in Versionen für Kinder und Erwachsene, durch die Ausstellung gehen. Die Kirche ist täglich von 8 bis 18 Uhr geöffnet. In dem Kirchenkreis wird zudem mit Palmsträußchen als Hoffnungszeichen eine alte Tradition neu belebt. Hintergrund ist der feierliche Einzug von Jesus vor seinem Tod in Jerusalem. Damals haben ihn die Menschen mit Palmzweigen als König und Retter bejubelt. Daran erinnern die Palmsträußchen, die aus den Gottesdiensten mitgegeben werden. Auf der Website des Kirchenkreises ist außerdem die Passionsgeschichte als Hörspiel der Kirchengemeinde Suhl abrufbar. Am Gründonnerstag gibt es Tischabendmahle, auch Seder- oder Passah-Mahl genannt. Am Karfreitag sind Gottesdienste geplant, der Posaunenchor von Frauenwald spielt zur Sterbestunde Jesu vom Turm der Kirche St. Nicolai den Choral „O Haupt voll Blut und Wunden“ (14.55 Uhr). www.kirchenkreis-henneberger-land.de

Die Evangelische Kirche in Jena lädt in der Passionszeit zum bewussten Fasten auf. Begleit-Angebote finden überwiegend online statt. Für die Stadtkirche gibt es am 31. März um 18 Uhr eine digitale Passionsandacht unter dem Motto „Sieben Wochen ohne“ via Zoom. Bis Karfreitag können wochentags Passionsbotschaften per Video auf der Website und in den Social-Media-Kanälen des Kirchenkreises abgerufen werden. www.kirchenkreis-jena.de

Eine „Musikalische 14-Minuten-Andacht mit Gott & Johannes“ mit dem Motto „Wenn die Sonne Sing(k)t“ wird für den 30. März in Sonneborn angekündigt (19 Uhr). In Behringen ist am 31. März eine Musikalische Andacht geplant.

In der Veranstaltungsreihe „Zwischen Bangen und Hoffen“ in der Jakobuskirche in Ilmenau werden Erlebnisberichte Einzelner von ihren Erfahrungen in der Corona-Krise und Musik von Ilmenauer Musikern und Musikerinnen angeboten. Am 31. März (19 Uhr) berichtet die Wissenschaftlerin Prof. Anja Geigenmüller, wie das Studieren unter Corona-Bedingungen das Leben an der Technischen Universität Ilmenau verändert hat, die Musik stammt von Katja Usbeck (Akkordeon). https://www.kirchenkreis-arnstadt-ilmenau.de/arbeitsbereiche/videos/

Ein Fastengespräch mit meditativen Impulsen unter dem Titel „7 Wochen anders leben“
organisiert die Kirchengemeinde Nöbdenitz mit der Kultur- & Bildungswerkstatt Nöbdenitz am 1. April um 19 Uhr im Nöbdenitzer Bürgersaal.

Ein Kantaten-Projekt mit der Wiederaufführung der Kantate „Welche Christum angehören“ von Georg Gebel (1709-1753), Hofkomponist in Rudolstadt, ist am Karfreitag um 15 Uhr in der Lutherkirche Rudolstadt live im Gottesdienst zu erleben. Am 30. März wird die Kantate aufgezeichnet: Für den Radio-Gottesdienst des Kirchenkreises für Karfreitag sowie ein Video für YouTube und die Website. Ausgewählte Gebel-Kantaten der zugehörigen Edition sind als Tonaufnahme im Internet zu finden: www.ladegastorgel-rudolstadt.

Am Karfreitag wird zum Pilgern in die Michaeliskirche nach Buttstädt eingeladen. Von 15 bis 17 Uhr erklingt in der Kirche Musik und das Evangelium. Man kann einen Stein mit oder ohne Aufschrift mitbringen und unter ein Kreuz im Altarraum legen. „Wir dürfen alles, was uns beschwert und wie ein Stein auf dem Herzen liegt, bei Jesus ablegen“, heißt es dazu.

Treffpunkt für das Pilgern per Fahrrad auf dem Tälerpilgerweg ist am Karfreitag, 9 Uhr, am Feuerwehrgerätehaus Tröbnitz. Während der Tour über 53 Kilometer gibt es an den Kirchen geistliche Impulse.

Eine Orgelvesper zur Sterbestunde Jesu mit Kantor Friedemann Fischer wird am Karfreitag um 14 Uhr in der Kirche Ziegenrück angeboten.

Als Alternative zum Ökumenischen Kreuzweg der Jugend im Kirchenkreis Gotha wurden die Stationen des Kreuzwegs in der Gothaer Augustinerkirche und im Kreuzgang des Klosters vorbereitet. An acht Stationen ist es ab heute (26. März) möglich, den Leidensweg Jesu nachzuvollziehen und über die Bedeutung dieser Botschaft nachzudenken. Bis zum Karfreitag kann der Kreuzweg täglich von 15 bis 17 Uhr individuell gegangen werden. Gruppen werden um Terminvereinbarung gebeten: Tel. 03621-302924 oder patrick@juki-gotha.de.

Eine Andacht zum Karfreitag mit der Leidensgeschichte nach dem Evangelisten Lukas und dem „Stabat Mater“ von Giovanni Battista Pergolesi wird in Erfurt in der Michaeliskirche durch Sybille Sommer, Gabriele Reichstein und KMD Theophil Heinke aufgeführt (14 Uhr).

In der Kirche in Denstedt ist eine Orgelvesper mit Werken von Johann Sebastian Bach und Franz Liszt mit Michael von Hintzenstern an der Liszt-Orgel geplant (17 Uhr).

Eine Musikalische Passionsandacht zur Sterbestunde Jesu mit Musik von Johann Sebastian Bach mit Solisten, einem Instrumentalensemble und Brigitte Kliegel an der Orgel gibt es um 15 Uhr in Weimar in der Kreuzkirche.

Ausgewählte Veranstaltungen in Sachsen-Anhalt/Sachsen/Brandenburg:

Einen Ökumenischen Kreuzweg gibt es in Naumburg (26.3.): Er beginnt mit einer Andacht (18 Uhr) in der Stadtkirche St. Wenzel und führt zur katholischen Kirche „Sankt Peter und Paul“.

Zu einer Meditation am Abend (27.3.,17.30 Uhr) unter dem Titel „Bleibe bei uns; denn es will Abend werden“ in der Georgenkapelle in den Franckeschen Stiftungen mit Pfarrerin Ulrike Wolter-Victor, Supervisorin und Entspannungstrainerin, können sich Interessierte beim Mitteldeutschen Bibelwerk unter bibelwerk@ekmd.de anmelden.

Im Kapitelsaal im Domstift Stendal werden zur „Dornenzeit“ am Palmsonntag (17 Uhr) Werke von Schumann, Chopin, Vivaldi und aus dem Film "Schindlers Liste" von Geige, Klarinette und Klavier sowie Texte zur Passionszeit zu hören sein.

Im Kirchenkreis Torgau-Delitzsch gibt am Palmsonntag (10.30 Uhr) im Pfarrbereich Audenhain in der Kirche in Klitzschen einen Gottesdienst zur Predigtreihe „Die Kraft der Passionslieder“. Im Pfarrbereich Bad Düben kommt die Gemeinde in Wellaune zu einem Freiluftgottesdienst zusammen.

Am Gründonnerstag ist die Kirche in Bad Kösen für ein Hoffnungsgebet (12 Uhr) geöffnet.
In Lauchhammer im Kirchenkreis Bad Liebenwerda lädt die Gemeinde am Gründonnerstag zu einer musikalischen Passionsandacht (18.30 Uhr) ein.

Eine Andacht zur „Sterbestunde des Herrn“ gibt es Karfreitag (15 Uhr) im Merseburger Dom.

Hintergrund:
Die Karwoche wird auch „heilige Woche“ oder „stille Woche“ genannt. Das Wort kommt vom altdeutschen „kara“ – wehklagen. Die Woche vor Ostern ist der Höhepunkt der Passionszeit, der Leidenszeit Christi, und beginnt mit dem Palmsonntag, der Erinnerung an den Einzug Jesu in Jerusalem. Beim Gründonnerstag meint „Grün“ nicht die Farbe, sondern wird von „gronan“ (greien, weinen) abgeleitet. Der Tag vor Karfreitag erinnert an das letzte Abendmahl, das Jesus mit seinen Jüngern feiert. Anschließend zieht sich Jesus in den Garten Gethsemane zurück und betet. Dort wird er in der Nacht von den Römern gefangen genommen, weil ihn sein Jünger Judas verraten hat. Am Karfreitag als einem der höchsten Feiertage der evangelischen Christen wurde Christus auf dem Berg Golgatha gekreuzigt. Am Mittag verfinsterte sich die Sonne bis zur neunten Stunde, also gegen 15 Uhr. Zu dieser Todesstunde Jesu wird heute in vielen Gemeinden eine Andacht gehalten: ohne Glockengeläut, Orgel und Altarschmuck, oft mit Feier des Abendmahles.

Autor:

susanne sobko aus Eisenach-Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen