Singen und Gemeinschaft

Pfadfinder aus Anhalt beim VCP-Bundeslager

Von Thorsten Keßler

Vier- bis fünftausend Teilnehmer erwartet der Verband der christlichen Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) vom 27. Juli bis 5. August in der Lutherstadt Wittenberg zum Bundeslager unter dem Motto »Weitblick«. Kein Pfadfinderstamm ist dichter dran am Bundeslager als der Stamm Jakobus aus Dessau. Standesgemäß, so möchte man deshalb fast sagen, wandern die 12- bis 18-Jährigen von Dessau nach Wittenberg. Zwei Etappen plant Isabel Eisenträger für die rund 35 Kilometer lange Strecke. Die 23-Jährige ist Stammesleiterin der Dessauer Pfadfinder und selbst seit sieben Jahren dabei. Pfadfinden, das sind »Naturerlebnisse, Zelten, Wandern, Gemeinschaftsgefühl in der Gruppe und Persönlichkeitsentwicklung durch viele Begegnungen«, sagt Eisenträger. Und natürlich geht es bei den Pfadfindern auch um Werte wie Toleranz, Nächstenliebe und Respekt voreinander.
In der DDR war Pfadfinderarbeit verboten, sodass alle Stämme in den ostdeutschen Bundesländern erst nach 1990 gegründet wurden. Der Stamm Jakobus Dessau ist der Älteste in Anhalt (Gründung 2002) und feiert in diesem Jahr das 15-jährige Bestehen. Darüber hinaus gibt es noch die »Bobbauer Turmfalken« und den Stamm »St. Georg – Region Mulde-Fuhne« in Raguhn. Insgesamt knapp 50 Kinder und Jugendliche gehören zu den drei Stämmen.
Der VCP Mitteldeutschland mit Sitz in Dessau-Roßlau vertritt 17 Stämme in Sachsen-Anhalt und Thüringen mit insgesamt 357 Mitgliedern, davon 275 in Sachsen-Anhalt (Stand Januar 2017). »Wir sind voller Vorfreude auf das Bundeslager«, blickt Bildungsreferentin Franziska Völz voraus, »aber die Anspannung wächst auch.«

»Wir sind voller Vorfreude, aber auch die Anspannung wächst«

Der Grund dafür: Erstmals ist der VCP Mitteldeutschland im Rahmen des Bundeslagers Gastgeber für eines der sieben Jurten-Cafés, die gleichzeitig auch die Programmzentren, sogenannte Akademien, sind. Unter dem Motto »black.net« geht es um das Thema Medien, »wobei nicht nur die digitalen Medien gemeint sind, sondern auch die klassischen Medien«, erklärt Franziska Völz. Geplant sind zum Beispiel Arabisch-Workshops, Braille-Schrift, Gebärdensprache oder Fotoworkshops. Viele Facetten der Kommunikation und der Medien spielen eine Rolle und das Programm zu stemmen wird eine Riesenaufgabe für den vergleichsweise kleinen VCP Mitteldeutschland, der mit rund 90 Pfadfinderinnen und Pfadfindern von acht Stämmen in Wittenberg dabei ist. Seit November 2015 laufen die Vorbereitungen für »black.net«.
Auch die Dessauer Pfadfinderinnen und Pfadfinder freuen sich auf das Sommerlager in Wittenberg. Auf Treffen mit den anderen Stämmen aus ganz Deutschland und, »kein Klischee«, bestätigt Isabel Eisenträger, »auf Lagerfeuer und Lieder singen. Hauptsache, das Wetter spielt mit und es wird nicht allzu schlammig.« Für alle Nicht-Pfadfinder, die einmal Pfadfinder-Lager-Luft schnuppern wollen, ist am 30. Juli Besuchertag beim VCP-Bundeslager in der Lutherstadt Wittenberg.

www.bundeslager.vcp.de

www.mitteldeutschland.vcp.de

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.