Reisen in guter Gemeinschaft:
Entdecken Sie mit Ihrer Kirchenzeitung christliche Spuren in Vergangenheit und Gegenwart

Reisen bildet und Gemeinschaft verbindet. Diese Kombination bieten Ihnen die Leserreisen Ihrer Kirchenzeitung. Unsere Alleinstellungsmerkmale sind:- ein exklusives, individuelles Programm in kleinen Gruppen- eine geistliche Gemeinschaft mit theologisch-seelsorgerlicher Reisebegleitung in der Gruppe- Gemeindebegegnungen vor Ort und- eine durchgängige Reiseleitung.In guter Tradition stellen wir Ihnen in der Rubrik Leserreisen unsere Angebote „Reisen in guter Gemeinschaft“ vor. Durch die Corona-Pandemie mussten inzwischen einige unserer Reisen abgesagt bzw. verschoben werden. Auch für zukünftige Reiseunternehmungen scheint die Vorfreude inzwischen wegen der Unwägbarkeiten verhalten, wir üben uns in Geduld. – Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Oberste Priorität für unser Handeln haben Ihr Schutz und Ihre Sicherheit, denn: Reisen ist Vertrauenssache.Die Durchführbarkeit der mittelfristig konzipierten Leserreisen durch zuverlässige Reiseveranstalter, unsere Partner, steht natürlich weiterhin unter dem Vorbehalt der weltweiten dynamischen Pandemieentwicklung. Grundlage sind die Reisehinweise des Auswärtigen Amtes.Folgende Leserreisen der Kirchenzeitung haben wir für Sie entworfen:

  • 30. April bis 8. Mai 2021: Georgien – Zweitälteste christliche Nation (Flug-/Rundreise, 9 Tage)
  • 7. bis 9. Juni 2021: Buga 2021 Erfurt – Augenschmaus und Seelenbrot (Standortreise, 3 Tage)
  • 6. bis 13. September 2021: Moskau und der Goldene Ring (Flug-/Rundreise, 8 Tage)
  • 2022: Einmal im Leben – Passionsspiel in Oberammergau (Bus-/Standortreise, 3 Tage)

Wenn es absehbar wird, dass wir die Umsetzung wagen können, halten wir Sie an dieser Stelle und in der Kirchenzeitung auf dem Laufenden. Bei Interesse können Sie sich gern unverbindlich in der Redaktion vormerken lassen, hier werden Ihre Fragen von Ramona Schurig beantwortet: Telefon 0 36 43/24 61-20, E-Mail redaktion@glaube-und-heimat.de.Seien Sie gegrüßt im Sinne, wie es der Barockdichter Simon Dach beschrieb: „Geduld, Vernunft und Zeit macht möglich die Unmöglichkeit.“

Bleiben Sie geduldig und gesund!Ihr Willi Wild

Autor:

Adrienne Uebbing aus Weimar

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen