Kirche vor Ort

Beiträge zur Rubrik Kirche vor Ort

Vor dem beeindruckenden Altar der Wittenberger Schlosskirche steht eine Kinderkirchenführerin mit zwei Besucherinnen. Erkennbar sind die jungen Gästeführer an ihren roten Jacken.

Mit Kinderaugen

In Wittenberg sollen ab Juni Jungen und Mädchen Gäste durch beide große Kirchen führen Von Katja Schmidtke Der Altar ist elf Meter hoch! Grün ist die Farbe der Trinitatiszeit. Ein Wichern-Adventskranz hat bis zu 28 Kerzen. Es sind bemerkenswerte Fakten, manchmal zum Staunen, manchmal zum Schmunzeln, die die Kirchenführer da ihren Gästen präsentieren. So bemerkenswert wie die Kirchenführer selbst: Kinder. Seit Monaten beschäftigen sie sich mit dem Thema, seit Wochen üben sie in der...

  • Wittenberg
  • 03.08.17
  • 10× gelesen

Die Speisung der Fünfhundert

Benefizaktion Martinsschmaus: Festessen für Bedürftige Von Doris Weilandt Sehen – Helfen – Verändern: Unter diesem Motto haben Ralf Kleist, Volker Lissner und Berno Kremlitschka eine private Initiative ins Leben gerufen, die sich mit einem Festessen um bedürftige ältere Menschen kümmern will. »Das Restaurant der Herzen ist inzwischen ein Begriff in Deutschland«, erzählt Ralf Kleist vom Kirchenkreis Jena, der mit seiner Idee, so ein Projekt in der Saalestadt umzusetzen, lange ins Leere...

  • Jena
  • 03.08.17
  • 9× gelesen
Die Sonderbriefmarke der italienischen Post zum Reformationsjubiläum zeigt den Cranachaltar der Weimarer Herderkirche.

Von Weimar über Venedig in die Welt

Ein Ausschnitt des Cranachaltars aus der Weimarer Stadtkirche Peter und Paul ziert zum 500. Reformationsjubiläum künftig eine Sonderbriefmarke der italienischen Post. Die Sonderausgabe wurde in der vergangenen Woche im Palazzo Ca’ Sagredo in Venedig im Rahmen der Synode der Evangelischen Lutherischen Kirche in Italien der Öffentlichkeit präsentiert. Die Marke ist auf 600 000 Stück limitiert. Pfarrer Martin Krautwurst, ehemals Pfarrer in Magdala und nun Pfarrer in Meran (Südtirol), hatte das...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 14× gelesen
Nicht zimperlich: Die Ausstellung zeigt eine Auswahl an Luther-Beschimpfungen katholischerseits.

Ketzer oder Glaubenslehrer

»Eine Marktlücke« nannte der katholische Bischof Ulrich Neymeyer die neue Sonderausstellung im Eisenacher Lutherhaus. Sie befasst sich mit der Darstellung Luthers aus katholischer Sicht und zeigt, wann und wie sich diese veränderte. Von Mirjam Petermann Besieh deshalb den Luther hinten und vorn und auf allen Seiten unten und oben: So ist er halt ein großer Unflat und hat das Maul voller Dreck; und je mehr man seinen Dreck rührt, je mehr stinkt er.« So und noch viel schlimmer dachten und...

  • Eisenach-Gerstungen
  • 03.08.17
  • 8× gelesen

»Kirche des Monats« steht in Südthüringen

Stressenhausen (epd) – St. Bartholomäus im südthüringischen Stressenhausen ist die »Kirche des Monats Mai 2017«. Der Turm der Kirche, die wie eine Burg auf der höchsten Stelle des Ortes im Landkreis Hildburghausen thront, soll in Kürze restauriert werden. Er stammt aus dem 16. Jahrhundert. Die Stiftung zur Bewahrung kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland (KiBa), stellt dafür 20 000 Euro zur Verfügung. Insgesamt seien für die Sanierung etwa 155 000 Euro nötig. »Die Gemeinde braucht ihre...

  • Hildburghausen-Eisfeld
  • 03.08.17
  • 4× gelesen

Stiftung unterstützt Kindertagesstätten

Neudietendorf (G+H) – Die Stiftung Senfkorn der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) hat seit ihrer Gründung im Jahr 2001 bereits mehr als 595 000 Euro Fördermittel an evangelische Kindergärten in Thüringen übergeben. In diesem Jahr fördert die Stiftung acht verschiedene Einrichtungen mit rund 7 500 Euro. Mit dem Fördergeld finanzieren die Kindertagesstätten unter anderem Investitionen in Modernisierungsmaßnahmen und Ausstattung sowie die Fort- und Weiterbildung der Erzieherinnen...

  • Erfurt
  • 03.08.17
  • 5× gelesen

Service-Telefon eingerichtet

Magdeburg (G+H) – Die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt hat ein Service-Telefon zum Ortstarif eingerichtet. Dort können sich Gäste, Veranstalter und Multiplikatoren über das Reformationsjubiläum informieren. Fragen zu Eintrittskarten, Parkmöglichkeiten, Ausstellungen oder Gottesdiensten würden wochentags von 8 bis 18 Uhr und an den Wochenenden von 10 bis 16 Uhr beantwortet, hieß es. Telefon: (0 34 91) 49 86 49. Fragen werden auch per E-Mail beantwortet:...

  • Magdeburg
  • 03.08.17
  • 5× gelesen

Luther-Linie verbindet Reformationsstädte

Wittenberg/Torgau (epd) – Die sogenannte Luther-Linie soll Gästen der Städte Wittenberg und Torgau in diesem Sommer die Reise zwischen den beiden Orten erleichtern. Zwischen Mai und dem Reformationstag (31. Oktober) verkehren die Buslinien 759 und 760 zwischen Wittenberg, dem Zentrum des 500. Reformationsjubiläums, und Torgau, dem Sterbeort der Luthergattin Katharina von Bora, wie die Omnibus-Verkehrsgesellschaft »Heideland« (OVH) mitteilt. www.ov-heideland.de

  • Wittenberg
  • 03.08.17
  • 3× gelesen

Landesbischöfin: Aktivitäten gewürdigt

Wittenberg (epd) – Die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM), Ilse Junkermann, hat die vielfältigen Aktivitäten im Zusammenhang mit dem 500. Reformationsjubiläum gewürdigt. Im Bischofsbericht an die Frühjahrstagung der Synode hob sie hervor, wie viele Menschen und Institutionen sich daran beteiligten. »So konnte die Vielfalt der Reformation und ihrer Wirkungen entfaltet werden. Und so konnten wir schon reichlich Früchte der Erkenntnis ernten«, sagte Junkermann in...

  • Wittenberg
  • 03.08.17
  • 4× gelesen
Andrang bei der Eröffnung von »Gottes Gartenhaus« am Friedensteich in der Herressener Promenade in Apolda

Die Vielfalt der Schöpfung

Gottes Gartenhaus auf der Landesgartenschau eröffnet Von Beatrix Heinrichs Ein frühlingshaftes Leuchten im Sonnenschein der letzten Apriltage. Es durchzieht die Herressener Promenade am Eröffnungswochenende der 4. Thüringer Landesgartenschau in Apolda. Wie gemalt liegen sie da, die Beete am Friedensteich. Blütenteppiche, gewebt aus orangefarbenem Goldlack, roten Tulpen und gelben Narzissen. Die Köpfe auf den langen Stängeln schon weit zur Sonne hin geöffnet, ergeben dem ewigen Kreislauf...

  • Weimar
  • 03.08.17
  • 16× gelesen
Synoden-Präses Dieter Lomberg mit der Sitzungsglocke
2 Bilder

Jugend verschaffte sich Gehör

EKM-Kirchenparlament tagte in Lutherstadt Wittenberg Von Willi Wild Der kirchliche Nachwuchs dominierte mit Themen und Eingaben die Frühjahrstagung der Landessy­node der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM). Das mündete am Ende in einen Beschluss zum Aufbau einer Jugendsynode. Dafür wird eine Vorbereitungsgruppe aus Synodalen, Mitgliedern des Landesjugendkonventes sowie dem Kinder- und Jugendpfarr­amt gebildet. An der Jugendsynode sollen bis zu 80 junge Menschen bis...

  • Wittenberg
  • 03.08.17
  • 105× gelesen
Tölpel, der treueste Weggefährte Martin Luthers, lädt in Wittenberg zu einer Zeitreise ein.
2 Bilder

Martin auf den Fersen

Das 500. Reformationsjubiläum 2017 beschert Wittenberg eine Extraportion Kultur. Nach Berlin und Eisenach lädt die dritte Nationale Sonderschau in der Lutherstadt zum Besuch ein. Dazu gibt es die Mitmachausstellung für Kinder »Der Mönch war’s!«. Von Christina Özlem Geisler Die Reise in die Vergangenheit beginnt in der U-Bahn. Ein Reporter von N95 interviewt einen wichtigen Augenzeugen, sein Name ist Tölpel. Tölpels Fell ist blau. Ungewöhnlich für einen Hund? Aber er ist ja nicht irgendein...

  • Wittenberg
  • 28.07.17
  • 10× gelesen
Die Broschüre »Anhaltische Reformationsgeschichte(n)« umfasst 68 Seiten und kostet 5 Euro. Kauf in der Evangelischen Buchhandlung Dessau, Johannisstraße 12, Telefon (03 40) 2 20 26 46, E-Mail oder der Thalia-Buchhandlung Dessau im Rathauscenter.

Broschüre über Reformation in Anhalt

Dessau-Roßlau (G+H) – Eine neue Broschüre der Landeskirche Anhalts präsentiert kurze, interessante und auch unterhaltsame Beiträge zur Reformationsgeschichte der Region Anhalt. Das Heft unter dem Titel »Anhaltische Reformations-Geschichte(n)« ist reich bebildert und greift in 52 prägnanten Texten wesentliche Orte, Menschen, Gebäude, Gegenstände und Ereignisse auf. So entsteht ein Überblick über die außergewöhnliche Reformationshistorie der Region Anhalt. Die grafische Gestaltung übernahm Sandra...

  • Dessau
  • 28.07.17
  • 13× gelesen

Sozialarbeit in den Gemeinden

Diakoniechef Eberhard Grüneberg warb bei der Landessynode für ein neues Modell Zum letzten Mal vor seinem Eintritt in den Ruhestand war Oberkirchenrat Eberhard Grüneberg Ende April zu Gast bei der in Alexisbad tagenden Landessynode Anhalts. Der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Mitteldeutschland warb bei der Tagung unter dem Stichwort »Gemeindesozialarbeit« für eine intensivere Zusammenarbeit von Kirche und Diakonie auf Ebene der Kirchengemeinden. »Seit Jahren belegen repräsentative Umfragen,...

  • Dessau
  • 28.07.17
  • 6× gelesen

Geschichtenmobil macht am 18. Mai in Bernburg Station

Bernburg rüstet sich für die Ankunft des Geschichtenmobils, das seit November vorigen Jahres auf dem Europäischen Stationenweg unterwegs ist. Am 15. Mai wird dafür ein besonderes Tor – ein Salzstock aus dem Bergbau – aufgebaut. Am Abend des 17. Mai wird der Truck in Bernburg auf dem Karlsplatz eintreffen und die Ausstellung von Kirchenpräsident Joachim Liebig und Oberbürgermeister Henry Schütz eröffnet (18.30 Uhr). Am Donnerstag gibt es dann den ganzen Tag ein informatives und unterhaltsames...

  • Bernburg
  • 28.07.17
  • 21× gelesen

Figürliche und abstrakte Malerei

Weimar (G+H) – In der Reihe »Kunst im Krankenhaus«, kurz KIK, wird im Flur der Radiologie des Sophien- und Hufeland-Klinikums Weimar die Ausstellung »Pourquoi pas« (»Warum nicht?«) des Künstlers Roger Bonnard gezeigt. Sie vereint Radierungen, Gouachen, Siebdrucke und Mischtechniken auf Papier und Leinwand der letzten Schaffensjahre.

  • Weimar
  • 28.07.17
  • 3× gelesen

Theologe und Dichter

Herder-Biografie von Marie-Elisabeth Lüdde Von Dietlind Steinhöfel Wer durch Weimars Innenstadt bummelt und auf der Suche nach Sehenswürdigkeiten ist, der kommt an ihm nicht vorbei: Generalsuperintendent Johann Gottfried Herder. Hoch aufgerichtet steht er auf seinem Sockel vor der Stadtkirche St. Peter und Paul, die Weimars Bürger nach seinem Tod 1803 »Herderkirche« nannten. Welchen bedeutenden Einfluss der Theologe, Philosoph und Dichter auf die Literatur der Klassiker hatte, wie er, der...

  • Weimar
  • 28.07.17
  • 9× gelesen

Der Thüringer Musiktradition eng verbunden

Musikwissenschaftler Claus Oefner ist im Alter von 78 Jahren verstorben Von Michael von Hintzenstern Der Musikwissenschaftler und Publizist Claus Oefner ist am 3. Mai im Alter von 78 Jahren verstorben. Er war der Musiktradition seiner thüringischen Heimat aufs Engste verbunden und geriet geradezu ins Schwärmen, wenn er über die reformatorische Schulreform berichtete. Zu deren Standards gehörte es, dass die Schüler nicht nur das Lesen, Schreiben und Rechnen erlernten, sondern auch vom Blatt...

  • Weimar
  • 28.07.17
  • 6× gelesen
Spielszene: Probe mit Mechthild Scrobanita als Marianne Bucky (geb. Cohn), Meshi Elbar als Rabbi und Bernhard Stengele (Regie) als Sally Bucky.

Spuren jüdischer Familien

Koproduktion des Theaters Gera-Altenburg mit Partnern aus Tel Aviv Von Wolfgang Hesse Im Hinterhaus wird 1914 Hochzeit gefeiert. Franziska Bucky und Albert Levy haben sich das »Jawort« gegeben. Kurz danach meldet sich Albert freiwillig an die Front. Fünf Jahre haben die Levys hier gelebt. Das Paul-Gustavus-Haus in der Wallstraße 29 ist eine von zwei Spielstätten auf den Spuren jüdischen Lebens in Altenburg. Schauspieldirektor und Regisseur Bernhard Stengele von Theater & Philharmonie...

  • Gera
  • 28.07.17
  • 36× gelesen

Erste Hilfe für die Seele

Halle (G+H) – Die Notfallseelsorge/Krisenintervention in Halle und im ehemaligen Saalkreis hat am 11. Mai ihr 20-jähriges Bestehen mit einem Gottesdienst in der St. Briccius-Kirche gefeiert. Im Vorjahr wurde das Team 105 Mal zu Einsätzen angefordert. Die 25 ehrenamtlichen Helfer übernehmen dabei die Betreuung von Menschen, die nach einem Notfall unter starken seelischen Belastungen oder unter akutem Schock stehen und nicht medizinisch-körperlich versorgt werden müssen. Sie kümmern sich zum...

  • Halle-Saalkreis
  • 28.07.17
  • 6× gelesen

Mit Wut und Kreativität

Synode Elbe-Fläming diskutiert Stellenplan Von Renate Wähnelt Mit Wut und mit Ängsten, aber auch mit Kreativität widmen sich Ehren- und Hauptamtliche des Kirchenkreises Elbe-Fläming seit November der Stellenplanung 2019 bis 2024. Sie nahm breiten Raum während der Frühjahrssynode ein. Superintendentin Ute Mertens skizzierte den Beratungs- und Erkenntnisprozess, dass es nicht damit getan sei, die Stellenanzahl zu reduzieren. Die Einrichtung von Regionalpfarrämtern sei nötig, in denen...

  • Elbe-Fläming
  • 28.07.17
  • 5× gelesen

Restaurierung der Wäldner-Orgel beginnt

Halle (G+H) – Die 166 Jahre alte Wäldner-Orgel im Dom zu Halle soll in den kommenden zwei Jahren von Fachleuten der Orgelbauwerkstatt Kristian Wegscheider aus Dresden restauriert werden. Voraussichtlich zu Weihnachten 2018 sollen die Arbeiten beendet werden, die Kosten werden mit fast 600 000 veranschlagt, teilte die Evangelisch-Reformierte Domgemeinde mit. Viele Unterstützer haben der Gemeinde bereits geholfen, aktuell fehlen noch rund 130 000 Euro. »Mit der neuen Orgel wird es möglich, die...

  • Halle-Saalkreis
  • 28.07.17
  • 10× gelesen
Sieben der neun Konfirmanden waren bei der Preisverleihung dabei: 
(von links) Bjorn Wabbel, Friedrich Schickhoff, Paul Sawatzki, Peter Keijzer, Otto Northe, Johanna Buchholz, Annelie Alsleben und Kirchenälteste Michaela Möbius.

Gold für Konfirmanden

Auszeichnung: Audio-Kirchenführer in Schönhausen Von Birgit Tyllack Die Freude über den »Romanikpreis in Gold 2016« stand den Konfirmanden aus Schönhausen ins Gesicht geschrieben. Dabei hatten sie lange auf den entscheidenden Moment warten müssen, in der schönen, aber sehr kalten Jerichower Klosterkirche. Preisverleihungen sind eine zeitaufwendige Sache: Grußworte und Danksagungen sollen und wollen gesprochen werden. Da die Verleihung traditionsgemäß beim Preisträger des Vorjahres...

  • Stendal
  • 28.07.17
  • 31× gelesen
Gemeinsam gelang der Weltrekord: Auf einer Länge von 1 517 Metern zeigten sie die von Willy Wiedmann gemalte Bibel.

»Wie ein Pilgerweg«

Magdeburg: Hunderte Menschen zeigten längste gemalte Bibel auf 1 517 Metern Von Romy Richter Martin Wiedmann blickt glücklich auf die mehr als einen Kilometer lange Menschenkette, die mit der wohl längsten gemalten Bibel der Welt das Lebenswerk seines Vaters in den Händen hält. »Es ist wie ein Pilgerweg«, sagt er. Erstmals ist die Wiedmann-Bibel am Sonntag am Magdeburger Elbufer komplett ausgeklappt und an einem Stück präsentiert worden. Der Weltrekord zum 500. Reformationsjubiläum soll...

  • Magdeburg
  • 28.07.17
  • 8× gelesen

Beiträge zu Kirche vor Ort aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.