Erfahrungen im Ehrenamt - Darüber muss man doch auch mal reden …

Eine Austauschrunde für alle, die sich ehrenamtlich engagieren, um mal eine gute Idee, wieder etwas neuen Mut oder einen klaren Blick zu bekommen

Manchmal braucht man auch in Ehrenamt ein offenes Ohr, manchmal möchte man seine Begeisterung über ein richtig gut gelungenes Vorhaben teilen und manchmal ist es einfach sehr anregend zu hören, wie es andere machen.

Seit über einem Jahr engagiert sich Conny im Gemeindekirchenrat. Sie ist mit vielen tollen Ideen gestartet, möchte die Jugendarbeit voranbringen und die Senioren noch besser ins Gemeindeleben einbinden. Die Arbeit im Gemeindekirchenrat läuft bisher aber anders, als sie sich das ausgemalt hatte. Ihre Vorstellungen kann sie noch nicht so einbringen, wie sie möchte - die Stimmung ist aufgeheizt, Rudi lässt keine anderen Meinungen als seine eigene zu, die Sitzungen ziehen sich wie Kaugummi in die Länge. Ernüchterung macht sich bei ihr breit.

Über fünf Jahre engagierte sich Heinrich bereits im Besuchsdienst für Senioren und Seniorinnen. Er hat viele Geburtstage mitgefeiert, hatte stets ein offenes Ohr für Kummer und Freude und brachte regelmäßig ein Lächeln auf die Lippen der anderen. Doch das letzte Gespräch mit Hilde rührte ihn besonders an. Ihre Geschichten inspirierten ihn, ihre Wünsche ließen ihn kreativ werden, ihre Ideen boten die Grundlage für die neue Begegnungsstätte für Einsame. Heinrich ist top motiviert und voller Tatendrang. Neue Zuversicht weckt die Gemeinde.

Isabells Herz schlägt für die Nutzung ihres schönen Kirchengebäudes. Es soll nicht mehr nur für die monatlichen Gottesdienste geöffnet sein. Raum für Musik, Theater und Begegnung soll entstehen. Nachdem sie alle Mitglieder und Mitgliederinnen im Förderverein für den neuen Musiksommer gewinnen konnte, gestalten sie einen Programmplan, engagierten Musiker und entwarfen schicke Flyer. Alles stand, alles war geplant, es konnte losgehen. Voller Vorfreude verteilte sie Einladungen beim Bäcker nebenan, hing Plakate in der Bushaltestelle auf, informierte die lokale Presse. Doch dann erfuhr sie, dass die Mitglieder des Gemeindekirchenrates alles kippten, die Flyer wieder einsammelten, Verbote aussprachen. Ein handfester Konflikt entwickelte sich. Frust und Wut bestimmten von nun an das Miteinander.

Sie haben ähnliche Erfahrungen in Ihrem Ehrenamt gemacht? Kennen Situationen, in denen es Ihnen auch so ergangen ist? Haben Menschen in Ihrem Umfeld, von denen Sie den Eindruck haben, sie fühlen sich in ihrem Dienst nicht wahrgenommen?

Dann sind Sie genau richtig in unserer neuen Austauschrunde für Ehrenamtliche. Einmal im Monat treffen sich Menschen, die verschiedene Erfahrungen in ihrem Ehrenamt gesammelt haben. Was sie vereint, sind schöne Erlebnisse und freudige Begegnungen, aber auch frustrierende und ernüchternde Erfahrungen in ihrem ehrenamtlichen Dienst. Miteinander ins Gespräch kommen, Wahrnehmungen teilen, gemeinsam weiterdenken - Manchmal geht das leichter mit Menschen, denen es ähnlich ergeht, die aber in einer anderen Gemeinde oder einem anderen Kirchenkreis aktiv sind. Natürlich darf auch mal gejammert werden, aber spätestens, wenn das Problem klar ist, beginnen wir gemeinsam Lösungen zu suchen. Wie könnte es besser gehen? Und was ist dazu nötig? Wie kann es Ihnen gelingen, das umzusetzen? Vielleicht ist es das Staunen anderer, das Sie spüren lässt „Ich bin auf dem richtigen Weg“. Vielleicht ist es aber auch das Gefühl, anderen geht es ähnlich wie Ihnen, dass Ihnen Erleichterung verschafft. Vielleicht sind es auch wertvolle Erfahrungen anderer, die Ihnen neuen Schwung geben. Wer weiß das schon, ohne es probiert zu haben?
Schauen Sie doch mal rein, denn geteiltes Leid ist halbes Leid und geteilte Freude verdoppelt sich.

Die Austauschrunde für Ehrenamtliche „Erfahrungen im Ehrenamt - Darüber muss man doch auch mal reden …“ findet digital statt. Wir laden Sie dazu herzlich ein, am 14. April, 19. Mai und 9. Juni zwischen 20:00 bis maximal 21:30 Uhr mit uns und anderen Teilnehmenden zu besprechen, was dran ist.
Wir, das sind Dr. Holger Kaffka (Pfarrer und Mediator), Claudia Neumann (Pfarrerin und Gemeindeberaterin/Supervisorin) und Michaela Lachert (Ehrenamtsreferentin der EKM).

Sie haben ein Anliegen sind neugierig und haben Lust, an unserer neuen Runde teilzunehmen? Dann schreiben Sie eine kurze E-Mail an Michaela Lachert, michaela.lachert@ekmd.de und Sie erhalten rechtzeitig vor dem Termin die jeweiligen Einwahldaten für die Runde.

Wir freuen uns auf Sie.

Autor:

Michaela Lachert aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen