100 Jahre Reichsverfassung: Gullykontrolle in der Hochsicherheitszone

Eigentlich soll es am 6. Februar in Weimar ein Bürgerfest aus Anlass des 100. Jahrestages der ersten Zusammenkunft der verfassungsgebenden Nationalversammlung geben. Da allerdings zum ökumenischen Gottesdienst in der Stadtkirche sowie dem Festakt im Deutschen Nationaltheater die Spitzenvertreter aller Verfassungsorgane der Bundesrepublik, vom Bundespräsidenten über das Bundestagspräsidium und die Kanzlerin bis hin zu vielen weiteren Politikern und Vertretern des öffent­lichen Lebens erwartet werden, wird die Dichterstadt zur Hochsicherheitszone. Seit Tagen laufen die Vorbereitungen, unter anderem auch mit Kontrolle und anschließender Versiegelung der Gullys sowie sämtlicher anderer Bodenöffnungen. Neben umfänglichen Straßensperrungen gibt es dann am 6. Februar einen Hoch­sicherheitsbereich, den nur »berechtigte Anwohner« passieren dürfen. Auf dem Herderplatz wie auf dem Theaterplatz werden aber, wie es heißt, »begrenzte Bereiche für Zuschauer« eingerichtet. Und 50 Weimarer dürfen sogar am Festakt teilnehmen.

Autor:

Online-Redaktion aus Weimar

8 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.